Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: TSV 1921 Fridolfing - SB Chiemgau Traunstein II

Es geht wieder los: SB Chiemgau Traunstein II zum Rückrundenstart bei Fridolfing

Kreisklasse 4
+
Vorbericht: TSV 1921 Fridolfing - SB Chiemgau Traunstein II

Am Samstag bekommt es die Reserve des SB Chiemgau mit Fridolfing zu tun, einem Kontrahenten, der den Erfolg zuletzt gepachtet hatte. Am letzten Samstag holte der TSV 1921 drei Punkte gegen den FC Bischofswiesen (3:0). Der SBC gewann das letzte Spiel gegen die DJK Otting mit 3:1 und nimmt mit 14 Punkten den zehnten Tabellenplatz ein. Das Hinspielergebnis lautete 3:

1 zugunsten des TSV 1921 Fridolfing.

Ein gutes Vorzeichen: Auf heimischem Terrain läuft es diese Saison für Fridolfing wie am Schnürchen (4-1-1). Der Turn- und Sportverein aus Fridolfing präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 35 geschossene Treffer gehen auf das Konto des Heimteams. Das bisherige Abschneiden des Fridolfinger TSV: acht Siege, drei Punkteteilungen und ein Misserfolg. Der TSV aus Fridolfing tritt mit einer positiven Bilanz von 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

In der Fremde bleibt der große Erfolg weiterhin aus: Bisher holte der SB Chiemgau Traunstein II auswärts nur vier Zähler. In der Defensive drückt der Schuh beim Sportbund Chiemgau II, was in den bereits 34 kassierten Treffern nachhaltig zum Ausdruck kommt. Vier Siege, zwei Unentschieden und sechs Niederlagen stehen bis dato für den SBC Traunstein II zu Buche. Zuletzt lief es recht ordentlich für Traunstein II – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Angesichts der schwächelnden Defensive der Zweite des Sportbund Chiemgau und der ausgeprägten Offensivstärke des TSV 1921 sind die Karten im Vorfeld klar verteilt. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der SB Chiemgau II schafft es mit 14 Zählern derzeit nur auf Platz zehn, während der TSV 1921 Fridolfing 13 Punkte mehr vorweist und damit den ersten Rang einnimmt.

Vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz von Fridolfing. Der SBC hat also eine harte Nuss zu knacken.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare