Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Heiligkreuz - SC 1929 Vachendorf (0:1)

Vachendorf verteidigt die Tabellenführung

Kreisklasse 4
+
TSV Heiligkreuz - SC 1929 Vachendorf (0:1)

Der SC 1929 Vachendorf kam am Mittwoch zu einem 1:0-Erfolg gegen den TSV Heiligkreuz.

Zu Beginn der Begegnung neutralisierten sich beide Mannschaften so weit, dass sich keine von ihnen eine Torchance herausspielte. Nach nur 25 Minuten verließ Alois Hartl von Vachendorf das Feld, Stephan Ringsgwandl kam in die Partie. Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. In Durchgang zwei lief Alexander Eckart anstelle von Thomas Grafetstetter für den SCV auf. Die spielentscheidende Rolle nahm Thomas Klauser ein, der kurz vor knapp für den Sportclub Vachendorf zum Führungstreffer bereitstand (85.). Am Ende behielt der SC 1929 Vachendorf gegen Heiligkreuz die Oberhand.

Beim TSV Heiligkreuz präsentierte sich die Abwehr angesichts sieben Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (5). Der Turn- und Sportverein Heiligkreuz hat drei Zähler auf dem Konto und steht auf Rang acht. In dieser Saison sammelte die Heimmannschaft bisher einen Sieg und kassierte zwei Niederlagen.

Vachendorf ist nach dem Sieg weiter Spitzenreiter.

Am Samstag, den 14.08.2021, tritt Heiligkreuz beim FC Bischofswiesen an (16:00 Uhr), einen Tag später (15:00 Uhr) genießt der SCV Heimrecht gegen die Zweitvertretung des SB Chiemgau Traunstein.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare