Oberteisendorf nimmt erste Hürde

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Im Tabellenbereinigungsspiel um Platz 2 in der Kreisklasse 4 standen sich am Abend der SV Saaldorf und der SV Oberteisendorf gegenüber. Vor geschätzten 350 Zuschauern in Teisendorf erwischte der SVS den besseren Start. Stefan Schreyer setzte sich am halblinken Strafraumeck durch und gab den ersten Torschuss ab, der jedoch Keeper Martin Haupt vor keine Probleme stellte (4'). Auf der anderen Seite wurde es da schon gefährlicher. Alex Hofmann drang über links in den 16er und zielte mit seinem Flachschuss nur knapp am langen Pfosten vorbei (9'). Eine Viertelstunde später konnte Hofmann dann aber doch jubeln. Mit einem Heber überwand er den herausstürzenden Saaldorfer Schlussmann Anton Galler zur 1:0-Führung. Der Torschütze trat Galler dabei unglücklich auf den Finger, sodass dieser kurzzeitig behandelt wurde, zunächst jedoch weiterspielen konnte. Oberteisendorf ruhte sich auf der Führung nicht aus, sondern erhöhte den Druck. Peter Enzingers strammen Schuss wehrte Galler zum Eckball ab. Kurz vor der Pause nahm die Partie noch einmal an Fahrt auf. Der agile Schreyer legte das Leder zurück an die 16er-Kante, wo ein Mitspieler das Spielgerät nicht voll traf und es zum freistehenden Jürgen Reindl beförderte. Der Spielführer ließ sich die Chance nicht entgehen und glich aus.

Kurz darauf hätte der SVO den alten Abstand wieder herstellen können, doch Michael Schallingers Knaller aus aussichtsreicher Position wehrte Galler mit einer Glanzparade ab. Zur zweiten Halbzeit musste der angeschlagene Galler dann raus. Sein angeschwollener Finger machte ein Weiterspielen unmöglich, sodass Ersatzkeeper Engelbert Enzinger in die Partie kam. Torchancen blieben in den ersten 20 Minuten nach Wiederanpfiff Mangelware. Saaldorfs beste Möglichkeit vergab Schreyer, der einen Freistoß aus über 30 Metern am Tor vorbei setzte. Nach einem langen Abschlag lief Oberteisendorfs Bachmaier seinem Gegenspieler davon, spielte überlegt auf Enzinger zurück, dessen Versuch aus vollem Lauf von einem Saaldorfer Abwehrspieler geblockt wurde. In der Schlussphase erhöhte die Stutz-Truppe das Tempo und wurde belohnt. Hofmann lief allein aufs Tor zu, behielt die Übersicht und bediente den mitgelaufenen Bachmaier, der locker einschob. Saaldorf hatte nichts mehr entgegenzusetzen und kassierte in der 88. den endgültigen K.O. Maxi Öggl spritzte in eine Freistoßflanke und markierte den 3:1-Endstand. Oberteisendorf kann nun am Sonntag gegen Töging II den nächsten Schritt Richtung Aufstieg machen, während Saaldorf auch nächstes Jahr in der Kreisklasse spielt. (csl)

 

Stimmen zum Spiel:

Tom Stutz (Trainer, SV Oberteisendorf):Wir waren stärker, auch spielerisch besser und haben aufgrund der größeren Chancen verdient gewonnen. Gegen Töging wird es nicht einfach. Die haben eine junge, laufstarke Mannschaft und sicher auch Verstärkungen aus der Bezirksliga-Mannschaft.

Peter Prechtl (Trainer, SV Saaldorf): Wir haben nicht überzeugend gespielt. Oberteisendorf war aggressiver und insgesamt einfach cleverer.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare