Spiel gedreht!

Die Hausherren aus Laufen mussten in einer Partie, in der es für beide Beteiligten um nichts mehr ging, eine 1:0-Führung noch hergeben: Cienskowski markierte den ersten Treffer erst in der 66. Minute, ehe den Berchtesgadenern ein Doppelschlag gelang. Nur zwei Zeigerumdrehungen später trafen die Gäste in Form von Florian Popp und Stefan Sontheimer doppelt (68. und 69.). TSV-Akteur Hoffmann wurde von Schiri Huber mit Rot zum Duschen geschickt, Sontheimer machte in der Nachspieltzeit mit dem 1:3 den Deckel drauf.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare