Tom-Stutz-Elf meistert auch zweite Hürde

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der SV Oberteisendorf hat auch den zweiten Schritt Richtung Kreisliga erfolgreich gemeistert und kann mit einem Sieg über Kay am Freitag den Aufstieg perfekt machen. Auf dem Kunstrasenplatz in Traunreut setzte sich die Stutz-Elf überraschend deutlich gegen die Reserve vom FC Töging durch. Im Vorfeld hatte Tom Stutz eine schwierige Partie erwartet, doch die Töginger kamen mit dem Kunstrasen von Beginn an nicht zurecht und fanden nicht ins Spiel. Angeführt vom überragenden Maxi Oeggl ging der SVO in der 40. Minute in Führung. Einen Freistoß von Schallinger verlängerte Oeggl mit dem Kopf ins lange Eck. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff legte Oberteisendorf noch nach. Nach einem Eckball bekam die Töginger Abwehr den Ball nicht weg und Andreas Hohenwarter stocherte das Leder zum 2:0 über die Linie. Oberteisendorf machte nach dem Seitenwechsel da weiter, wo sie vor der Pause angefangen hatten. Nach einem Freistoß konnte FC-Keeper Schmidlechner zweimal parieren, ehe Oeggl den Ball per Kopf über den Schlussmann hinweg in die Maschen hob. Kurios wurde es nach knapp 70 Minuten. Oeggl schoss einen Freistoß von der Mittellinie Richtung Tor. An Freund und Feind vorbei klatschte das Leder an den Pfosten, wo Johannes Bachmaier goldrichtig stand und abstaubte. Kurz darauf musste Tögings Markus Leserer wegen Meckerns mit der Ampelkarte vom Platz. In Unterzahl gelang dem FC dann noch der Ehrentreffer. Der eingewechselte Thomas Fernandez setzte seinen Kopfball nach schöner Flanke ins lange Eck (76.). Für den unrühmlichen Höhepunkt aus Töginger Sicht sorgte der ebenfalls eingewechselte Maximilian Gilch, der in der Nachspielzeit seine Nerven verlor und wegen Nachtretens mit Rot vom Platz musste. Insgesamt geht der Sieg für den SVO, auch in dieser Höhe, absolut in Ordnung. Töging bleibt damit in der Kreisklasse, während Oberteisendorf seine Chance auf den Aufstieg wahrt. (csl)

 

Foto: ©Junky 1961

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare