Torreiches Unentschieden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der ESV Freilassing II traf zu Hause vor 40 Zuschauern auf den TSV Traunwalchen. Beide Mannschaften befinden sich im Tabellenkeller und hofften auf einen Sieg gegen den direkten Konkurrenten. Die erste war im Gegensatz zur zweiten Halbzeit eher zerfahren. Torchancen erspielten sich beide Mannschaften kaum. Die einzig brenzligen Situationen konnten die Keeper ohne große Schwierigkeiten klären. Die zweite Hälfte war dafür umso spektakulärer. Erst konnte Jakob Zimmermann in der 53. Minute die Traunwalchener in Führung bringen. 2 Minuten später eine bittere Rote Karte für die Gäste - Torhüter Szanda hatte Brandl von den Beinen geholt. Der darauf folgende Elfmeter, bei dem sich Schwab ins Tor stellte, wurde von Triller sicher verwandelt. Nur kurze Zeit darauf war das Spiel gedreht. Erneut erzielte Triller das Tor. Er lief alleine auf Schwab zu und gewann das Duell. In der 67. Minute wurde Brandl wieder von den Beinen geholt, wieder gab es Elfmeter und wieder traf Triller. Dieses Mal zum 3:1. Wie es der Fußball vorschreibt ist in der 67. Minute noch nicht aller Tage Abend. So kam es zu einem spektakulären Comeback von den Traunwalchenern. Zwei sehenswerte Weitschusstore krönten die Leistung von Zimmermann und die des Teams. So endete dieses Kellerduell mit einem Unentschieden, das für beide Mannschaften in Ordnung geht. (tas/esv)

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare