Zwei Platzverweise in der 90.

Turbulente Schlussphase in Kirchanschöring: Beim Duell SVK gegen Grassau konnte sich der Gastgeber durchsetzen und sich auf den vorderen Plätzen etablieren. Im Achental läuft es noch nicht nach Plan:

Stöwe und Waritschlager brachten die Hausherren per Doppelschlag in Führung (20., 22.). Dann geschah lange nichts mehr, schaute man auf die Anzeigentafel. Erst in der 90. Minute erzielte Aktivcoach Sollacher noch den Anschluss kurz vor Schluss. Doch in der dritten Minute der Nachspielzeit machte Johannes Maierhofer endgültig den Deckel auf die Partie. Die ASV-Spieler Hain und Hächl sahen jeweils die Ampelkarte von Schiri Huber.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare