Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Maxi Bauer gelang zumindest der Anschlusstreffer

Aufgrund schwacher erster Halbzeit: Ostermünchen verliert Testspiel gegen Schechen

Vor allem aufgrund der 1. Halbzeit verlor der SV Ostermünchen verdient mit 1:2 gegen den SV Schechen.
+
Vor allem aufgrund der 1. Halbzeit verlor der SV Ostermünchen verdient mit 1:2 gegen den SV Schechen.

„Satz mit X - das war wohl nix“: So könnte man den Dienstagabend für den SV Ostermünchen am besten bezeichnen, denn das Testspiel gegen den SV Schechen um Ex-Trainer Mane Thaler wurde mit 2:1 vergeigt.

Tuntenhausen - Eine stark aufspielende Schechner Truppe sorgte vorallem in der ersten Halbzeit für ständige Gefahr vor dem Gehäuse von Hannes Schenk. Die Gründe dafür waren eindeutig, wenig Laufbereitschaft, kaum Zweikämpfe gewonnen, katastrophales Stellungsspiel und jede Menge Abspielfehler. Und so musste man froh sein, dass es nach mehreren Alleingängen zur Halbzeit nur 2:0 für Schechen hieß.

Maxi Bauer gelang der Anschlusstreffer für den SV Ostermünchen

In Halbzeit zwei dann schon ein etwas anderer SVO, anscheinend hat Burle Melnik in der Kabine die richtigen Worte gefunden. Die Fehler aus der ersten Hälfte wurden nach dem Seitenwechsel nicht mehr gemacht, man spielte nach vorne und ließ kaum mehr Chancen zu. Den Treffer zum 2:1 erzielte Jungspund Maxi Bauer. Markus Prechtl hatte kurz darauf noch das 2:2 auf dem Kopf, konnte den Ball aber aus einem Meter nicht versenken.

Am Ende ein verdienter 2:1 Sieg für den SV Schechen, der SVO muss sich vorallem über die Leistung aus der ersten Halbzeit Gedanken machen und den Schalter bis zum kommenden Testspiel am kommenden Freitag gegen den TSV Hohenthann wieder umlegen.

ma

Kommentare