Vorschau: TSV Bad Endorf - SV Westerndorf

Kann der SVW an den Kurort-Kickern vorbeiziehen?

+
Endorfs Kapitän Yannick Kaiser weiß, dass die Mannschaft vom SVW nicht zu unterschätzen ist.

Bad Endorf - Am Samstag dürfen die Endorfer den SV Westerndorf an der Hans-Kögl-Straße begrüßen. Die Melnik-Elf läuft derzeit zur Hochform auf - die Rosenheimer konnten aus den letzten vier Spielen neun Punkte auf dem Konto verzeichnen. Endorf dagegen hat einige Punkte liegen lassen und muss nun fürchten weiter abzurutschen, da der SVW mit einem Sieg an den Kurort-Kickern vorbeiziehen könnte.

Nachdem Endorf in Grünthal unterlegen war und versäumte zu punkten, muss die Elf nun positiv ins Geschehen am Samstag gehen. Der SVW mit Topstürmer Gartzen kann die drei Punkte ebenso gebrauchen.

Service:

"Letzten Sonntag hat man die ersten zehn Minuten geschlafen, das darf uns gegen den SV Westerndorf nicht passieren, sonst wird sich das gleiche wie in Grünthal abspielen", so Kunz im Gespräch. Der TSV steht unter Zugzwang und mit dem Rücken zur Wand - der Tabellenzehnte ist nicht zu unterschätzen.

Ebenso warten in den letzten Spielen keine leichten Gegner; Edling und Raubling stehen noch auf der Liste des TSV. "Söllhuben und Bad Aibling muss man auch erst mal schlagen, jedes Spiel für uns ist nun immens wichtig! Vermeintlich leichte Gegner gibt es nicht mehr. Wir müssen aus dieser Situation das Beste machen und zeigen, dass wir alle kicken können im Kurort", äußert Kapitän Yannick Kaiser im Gespräch. Anpfiff ist am Samstag um 15 Uhr im Stadion an der Hans-Kögl-Straße in Bad Endorf.

_

Pressemitteilung TSV Bad Endorf

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare