Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

ASV bleibt oben dran - Abwärtstrend beim FCG

Großholzhausen bezwingt den FC Grünthal - Wiesböck erzielt Traumtor

Der FC Grünthal musste sich dem ASV Großholzhausen mit 0:2 geschlagen geben.
+
Der FC Grünthal musste sich dem ASV Großholzhausen mit 0:2 geschlagen geben.

Ohne Punkte mussten die Grünthaler am Freitagabend die Heimreise von Großholzhausen antreten. Mit 2:0 behielt der heimische ASV die Oberhand und kann sich mit dem Heimsieg oben festsetzen.

Raubling - Währenddessen ist beim FCG ein Abwärtstrend zu erkennen und muss nun die Blickrichtung allmählich nach unten richten. Der Vorsprung auf die Relegationsplätze ist mittlerweile auf nur noch fünf Punkte geschmolzen und mit den letzten beiden Aufgaben gegen die Spitzenteams aus Au und Raubling warten schon die nächsten Kracher auf das Team von Christian Fleißner.

Wiesböck erwischt Sahnetag und bringt den ASV durch ein Traumtor in Führung

Der ASV konnte am Freitagabend einen sichtlich überzeugenden Auftritt hinlegen. Über die gesamten 90 Minuten hatten Sie deutlich mehr vom Spiel und konnten die Spielkontrolle behalten. Der FCG konnte bis zur 61. Minute noch kämpferisch und defensiv gut dagegenhalten halten, doch ein absolutes Traumtor durch Stephan Wiesböck brachte die Gäste auf die Verliererstraße.

Über links setzte er sich gegen zwei Gegenspieler durch und setzte die Kugel am linken Strafraumeck genau in den Winkel. Sichtlich geschockt über den Gegentreffer versuchten die Grünthaler nochmal mehr Offensivbemühungen anzustellen. Doch die Partie wurde zunehmend fahriger und so war es abermals Wiesböck, der einen Sahnetag erwischte und mit dem 2:0 rund zehn Minuten später den Deckel zu machte. Der FCG hatte im Spiel nach vorne an diesem Tag einfach keine Mittel um noch etwas dagegenzusetzen und so blieb es letztendlich bei diesem Ergebnis. (ps)

PM FC Grünthal

Kommentare