Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bleibt der SV Amerang weiter punktlos?

Sechs Fragen vor dem 7. Spieltag in den beiden Kreisligen im Kreis Inn/Salzach

Der SV Amerang mit Trainer Daniel Hronek (l.) wartet weiter auf den ersten Saisonpunkt, der SC Anger noch auf den ersten Sieg.
+
Der SV Amerang mit Trainer Daniel Hronek (l.) wartet weiter auf den ersten Saisonpunkt, der SC Anger noch auf den ersten Sieg.

In den beiden Kreisligen im Kreis Inn/Salzach steht am kommenden Wochenende der 7. Spieltag auf dem Programm. Dann kommt es zu interessanten Duellen und für die Fans ist Spannung garantiert. beinschuss.de hat sechs spannende Fragen gestellt, die an diesem Spieltag eine Antwort benötigen.

Kreis Inn/Salzach - Der Großteil der Vereine in den beiden Kreisligen haben bereits sechs Spiele absolviert und es zeichnet sich wieder eine spannende Saison sowohl in der Kreisliga 1. als auch in der Kreisliga 2. ab. Vor dem Start des 7. Spieltags hat beinschuss.de sechs Fragen aufgeworfen, die am kommenden Wochenende beantwortet werden könnten.

Kreisliga 1.

Kann der SC Anger den ersten Sieg der Saison feiern?

Der SC Anger ist das einzige Team in der Kreisliga 1, welches noch keinen Sieg einfahren konnte. Nach sechs absolvierten Spielen stehen bei drei Remis und drei Niederlagen lediglich drei Punkte auf dem Konto. Damit hat der SCA derzeit die rote Laterne inne. „Wir haben zwei große Probleme. Das ist einmal die Innenverteidigung und einmal die Offensive“, sagte Trainer Christian Berger im Interview mit beinschuss.de.

Am kommenden Freitagabend reist der SC Anger zum starken Aufsteiger SV Schloßberg-Stephanskirchen, der nach dem 1:0-Erfolg gegen die SG Söllhuben/Frasdorf Tabellenvierter ist. Keine einfache Aufgabe also für die Berger-Elf, um den ersten Dreier in dieser Saison einzufahren.

Verteidigt der TSV Teisendorf die Tabellenspitze?

13 Punkte hat der TSV Teisendorf bereits nach sechs Spielen gesammelt und grüßt damit von der Tabellenspitze. Allerdings rangiert die SG Schönau punktgleich auf dem zweiten Tabellenplatz und der ASV Au ist mit nur einem Zähler Abstand Dritter. Seit vier Spielen ist der TSV derzeit ungeschlagen, zuletzt gab es ein 2:2-Remis gegen den FC Hammerau.

Am kommenden Sonntag bekommt es Teisendorf im Auswärtsspiel mit dem Aufsteiger SC Vachendorf zu tun. Zwar rangiert der SCV in der unteren Tabellenhälfte, doch Teisendorf sollte dennoch gewarnt sein. Die sechs Punkte holte Vachendorf bislang nur zu Hause.

Folgt das nächste 2:2-Remis beim FC Hammerau?

Die vergangenen drei Ligaspiele des FC Hammerau lassen sich schnell mit einem Ergebnis zusammenfassen: 2:2-Remis. Denn gegen den SC Anger, den TSV Bad Reichenhall und zuletzt gegen den TSV Teisendorf teilte man sich die Punkte. Der FCH hat in den ersten sechs Spielen bereits viermal Unentschieden gespielt und ist damit der Remiskönig der Liga.

Sieben Punkte sammelte die Hammerauer in dieser Saison bislang und befinden sich damit im Tabellenmittelfeld. Am kommenden Freitagabend empfängt der FCH den Tabellennachbarn und punktgleichen SC Inzell. Dann soll endlich der zweite Sieg der Saison eingefahren werden und nicht wieder ein 2:2-Remis.

Alle Spiele aus der Kreisliga 1. im Überblick

  • SG Söllhuben/Frasdorf - ASV Großholzhausen
  • SV Westerndorf - BSC Surheim
  • ASV Au - TuS Bad Aibling
  • SV Schloßberg-Stephanskirchen - SC Anger
  • SG Schönau - TSV 1862 Bad Reichenhall
  • SC Vachendorf - TSV 1895 Teisendorf
  • FC Hammerau - SC Inzell 

Kreisliga 2

Holt der SV Amerang endlich den ersten Saisonpunkt?

Der SV Amerang ist einzige Kreisligist im Kreis Inn/Salzach, der noch keine Punkte in dieser Saison auf dem Konto hat. Sechs Spiele, sechs Niederlagen: so lautet die Bilanz des SVA. Dabei erzielten die Ameranger erst drei Tore in dieser Spielzeit und stellen damit die harmloseste Offensive in der Kreisliga 2. Außerdem musste man schon 17 Gegentore hinnehmen, hinter dem SV-DJK Edling die zweitschwächste Defensive der Liga.

Bereits am Freitagabend geht es im Heimspiel gegen den FC Grünthal, der ebenfalls im Tabellenkeller steckt und auf einem Relegationsplatz rangiert. Damit der Abstand auf das rettende Ufer nicht noch größer anwächst, muss der SV Amerang endlich etwas Zählbares holen.

TuS Engelsberg gegen SV Aschau/Inn - wer gewinnt das Duell der Aufsteiger?

Sowohl der TuS Engelsberg, als auch der SV Aschau/Inn sind als auch Aufsteiger stark in die neue Saison gestartet. Beide Mannschaften haben nach sechs Ligaspielen zwölf Punkte auf dem Konto und befinden sich damit in der oberen Tabellenhälfte.

Nach vier Siegen in Folge, darunter der 11:0-Kantersieg gegen den SV-DJK Edling, musste der TuS Engelsberg gegen den TSV Reischach am vergangenen Wochenende die zweite Niederlage in dieser Saison hinnehmen. Der SV Aschau/Inn dagegen reist mit einem Sieg nach Engelsberg, am vergangenen Spieltag setzte sich der SVA mit 3:1 gegen Edling durch.

Am 7. Spieltag treffen nun beide Mannschaften aufeinander. Dann wird sich zeigen, wer das Duell der beiden Aufsteiger für sich entscheiden kann.

Setzt der VfL Waldkraiburg seine Siegesserie fort?

Der VfL Waldkraiburg hat auf die 1:2-Niederlage im Derby gegen SV Aschau/Inn die perfekte Reaktion gezeigt und holte aus den vergangenen vier Ligaspielen vier Siege. Zuletzt gab es einen 1:0-Erfolg gegen den SV Mehring. Damit grüßt Waldkraiburg von der Tabellenspitze, doch punktgleich dahinter ist die SG Reichertsheim-Ramsau-Gars Zweiter.

Diese Serie will der VfL nun fortsetzen, wenn es am Sonntag zum TSV Emmering geht. Zweimal trafen die beiden Teams seit der Saison 2012/13 aufeinander, beide Male hieß der Sieger Waldkraiburg. Der Trend spricht also für den VfL.

Ob den Waldkraiburgern der fünfte Sieg in Folge gelingt, bleibt dennoch abzuwarten. Doch um auch nach dem 7. Spieltag Spitzenreiter zu bleiben, wird es einen Auswärtserfolg brauchen.

Alle Spiele des 7. Spieltags aus der Kreisliga 2. im Überblick

  • TSV Emmering - VfL Waldkraiburg
  • TuS Prien - SV 1966 Kay
  • TSV Bad Endorf - SV Mehring
  • SV Amerang - FC Grünthal
  • SG Tüßling/Teising - TSV Reischach
  • TuS Engelsberg - SV Aschau/Inn
  • DJK SV Edling - SV Reichertsheim

ma

Kommentare