Vorschau: TuS Raubling - TuS Bad Aibling

Raubling empfängt Kellerkind Bad Aibling

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Raubling - Zum zweiten Heimspiel der Frühjahrsrunde im Inntalstadion gastiert der TuS Bad Aibling mit beiden Herrenmannschaften in Raubling zu den Duellen in der Kreisliga und A-Klasse. Los geht’s am Samstag ab 14:00 Uhr mit dem Duell der beiden „Ersten“ in der Kreisliga.

Einen gebrauchten Abend erwischten die Kleeblätter zum Auftakt in das Punktspieljahr 2017 am vergangenen Wochenende auf der heimischen Anlage im Willing gegen gut aufgelegte Gäste aus Reichertsheim. Am Ende stand eine bittere 0:6 Niederlage für die Kleeblätter, welche sich nicht erst seit dieser jüngsten Pleite in akuter Abstiegsnot befinden.

Duell mit unterschiedlichen Vorzeichen

Ganz andere Vorzeichen also als beim gastgebenden TuS, welcher nach dem Auftaktsieg vor Wochenfrist gegen einen angeschlagenen SV Söllhuben im sicheren aber breiten Mittelfeld der Tabelle etabliert ist. Dass man aber seitens des TuS Raubling die Gäste keinesfalls zu unterschätzen hat, zeigte die Partie aus der Hinrunde - welche allen Beteiligten in Raubling noch in schmerzvoller Erinnerung sein sollte:

Zum Auftakt der Rosenheimer Wiesn verlor man seinerzeit im Willing mit 2:3 - und verhalf so Bad Aibling zu einem von bisher nur zwei Saisonsiegen. Man ist also gewarnt, dass der reine Tabellenplatz keine Garantie für Punkte ist und auch hier die 90 Minuten erst gespielt werden müssen.

Besonderes Spiel für "Motte" Katozka

Sicherlich ein ganz besonders Duell wird die Partie gegen den TuS Bad Aibling für Matthias „Motte“ Katozka werden: Raublings Angreifer wechselte erst im Winter nach kurzem Gastspiel bei seinem Heimatverein wieder zurück zum TuS Raubling und trifft somit auf seine alten Weggefährten.

Darüber hinaus wird es bei den Gastgebern keine weiteren großen personellen Veränderungen im Vergleich zu Partie vor Wochenfrist gegen den SV Söllhuben geben. Dennoch sind die Verletzten Florian Meixner und Florian Kellerer bereits auf einem guten Weg - ob und wann sie jedoch wieder zum Einsatz kommen entscheiden Trainer und Spieler nach Bedarf.

Sicher weiterhin fehlen werden leider der an der Schulter Langzeitverletzte Torhüter Maximilian Wunderlich, sowie die aufgrund ihres Studiums verhinderten Akteure Haas und Lautner (zweitgenannter voraussichtlich mindestens bis Saisonende).

Den Heimspieltag beschließen dann ab 16:00 Uhr die beiden Reserveteams aus Raubling und Bad Aibling im Kampf um Punkte in der A-Klasse. Der TuS Raubling freut sich auf regen Besuch zu beiden Partien.

_

Pressemitteilung TuS Raubling

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare