Vorschau: SV Schloßberg - SG Reichertsheim-Ramsau

Um anzugreifen braucht Reichertsheim den Dreier in Schloßberg!

SGRR-Stürmer Sebastian Pichlmeier gegen Schloßbergs Keeper.
+
Szene aus der Vorrunde: SGRR-Stürmer Sebastian Pichlmeier gegen Schloßbergs Keeper.

Reichertsheim - Gleich zum nächsten Auswärtsspiel reist die SG Reichertsheim-Ramsau am Samstag zum SV Schloßberg-Stephanskirchen. Nachdem sich die SG RR am vergangenen Wochenende in Bad Aibling warmgeschossen hat, will man auch in Schlossberg den Dreier holen um Tabelenprimus TSV 1880 Wasserburg weiter zu jagen.

Mit dem 6:0-Kantersieg beim TuS Bad Aibling ist die SG RR optimal in die Frühjahrsrunde gestartet. Zusätzlich profitierten die Reichertsheim-Ramsauer noch von der Niederlage der führendenden Wasserburger im Derby gegen Edling und dem Punktverlust des Tabellenzweiten Bruckmühl gegen Bad Endorf. Das Führungstrio liegt seither innerhalb von nur drei Punkten.

Irrsinnig enge Spitze - SGRR erwartet ein Geduldsspiel

Am Samstag wartet mit dem SV Schloßberg-Stephanskirchen auf die Michel/Nurikic-Elf ein höchst unangenehmer Gegner, denn besonders auswärts entwickelte sich in diesem Duell meist ein Geduldsspiel gegen einen defensiven Gegner, der vorne auf seine Chancen lauert.

Die letzten Begegnungen konnte die SG RR jeweils in der Schlussphase für sich entscheiden und so erwartet SGRR-Pressesprecher Walter Semerad wieder eine zähe und knappe Partie, die bis zum Ende umkämpft sein wird.

_

Pressemitteilung SG Reichertsheim-Ramsau



Top-Artikel der Woche: Kreisliga 1

Ostermünchen verpflichtet Neuzugang und komplettiert drittes Brüderpaar
Ostermünchen verpflichtet Neuzugang und komplettiert drittes Brüderpaar

Kommentare