"Nicht im Überschwang der Gefühle handeln"

Training wieder möglich: So planen der SV Pang und der ASV Rott

Rosenheim/Rott - Offiziell ist Fußballtraining in Kleingruppen und unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln seit Montag in Bayern wieder erlaubt. Beim SV Pang und dem ASV Rott werden derzeit Konzepte zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes erarbeitet.

Seit Montag, 11. Mai, ist in Bayern das Fußballtraining unter gewissen Einschränkungen wieder erlaubt. So kann in Kleingruppen und unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln trainiert werden. Zudem muss die zuständige Behörde den Trainingsplatz wieder freigeben. „Wir wissen, dass es bis zur Rückkehr zur Normalität noch ein weiter Weg ist. Aber der erste Schritt ist gemacht", sagt BFV-Präsident Rainer Koch. Wie der SV Pang und der ASV Rott bekannt gaben, werden derzeit Konzepte zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes erarbeitet.


SV Pang: "Trainingsbetrieb unter diesen Voraussetzungen ist etwas herausfordernd"

Der Kreisligist SV Pang hat sich bereits mit der Thematik beschäftigt und erarbeitet derzeit Lösungen, um das Training wieder aufnehmen zu können. "Einen Trainingsbetrieb mit etwa 30 Trainern und 20 Trainingsgruppen im Herren und Jugendbereich unter diesen Voraussetzungen zu starten, ist doch etwas herausfordernd", teilt der Verein auf Facebook mit. "Wir werden in den nächsten beiden Wochen, unter anderem mit Hilfe einer Pilot-Gruppe, ein Trainingskonzept ausarbeiten, um alle unsere Spieler, Trainer und Betreuer sicher auf und wieder vom Spielfeld zu bekommen." 


Da der Spielbetrieb bis mindestens 31. August ruhen wird, sieht der SV keinen Grund zur Eile. "Wir haben uns entschieden, dies lieber ein wenig langsam und mit Bedacht anzugehen, als im Überschwang der Gefühle ein unnötiges Risiko auf uns zu nehmen", so der SVP weiter. Der Kreisligist will im Juni wieder den Trainingsbetrieb aufnehmen und bittet bis dahin um Geduld und Verständnis. "Wir beim SV Pang sind eine große Familie und wünschen Euch allen, diese schwierige Zeit gesund zu überstehen."

ASV Rott: "Abteilungsleitung arbeitet derzeit an einem realisierbarem Konzept"

Auch der Kreisklassist ASV Rott freut sich darauf, den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen zu können. Doch bis es dazu kommt, müssen noch einige offene Fragen geklärt werden. "Die Abteilungsleitung arbeitet derzeit an einem realisierbarem Konzept, um den Trainingsbetrieb an den Sportplätzen baldmöglichst unter sicheren Umständen wieder beginnen zu können", teilt der ASV auf seiner Facebook-Seite mit. 

Wann allerdings genau wieder trainiert werden kann, ist derzeit nicht absehbar. "Sobald wir einen fixen Starttermin haben geben wir ihn zusammen mit den einzuhaltenden Maßnahmen bekannt", so der Kreisklassist weiter.

ma

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)




Kommentare