Großholzhausener Höhenflug hält an

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der DJK-SV Edling wollte zwei Serien beenden – doch am Ende hielten beide an. Während der DJK-SV Edling auch im siebten Spiel in Folge nicht gewinnen kann, kommt der ASV Großholzhausen immer besser in Schwung und konnte beim 3:0 in Edling den bereits dritten Sieg in Folge.

Von Anfang legte der ASV Großholzhausen ein enormes Tempo hin und überzeugte mit gutem Kombinationsspiel. Dadurch konnte man bereits in der vierten Minute die erste gute Chance verzeichnen, doch Edlings Torwart Wedershoven konnte einen Schuss aus gut zwanzig Metern über die Querlatte lenken. Mit der nächsten Szene ging der Gast dann auch in Führung. Ein schnell ausgeführter Freistoß im Mittelfeld überraschte die Edlinger Defensive, so dass Martin Stadler in den Strafraum eindringen und per Querpass Robert Wagner bedienen konnte, der eiskalt zur Führung vollstreckte.

In der Folge gelang es den Gästen immer wieder sich über die rechte Seite durchzutanken und von der Grundlinie auf den Elfmeterpunkt zu spielen, allerdings konnte die Edlinger Hintermannschaft hier immer noch ein Bein dazwischen bringen. Die Edlinger Offensive fand in der ersten Halbzeit fast gar nicht statt, doch auch die Gäste waren zum Ende der ersten Halbzeit nicht mehr so präsent. Beinahe wäre man jedoch trotzdem mit 2:0 in Führung gegangen. Einen Freistoß aus dem Halbfeld wollte Philipp Wedershoven sicher aus der Luft pflücken, unterlief den Ball jedoch leicht, so dass ihm dieser durch die Finger glitt und in Richtung Tor hoppelte. Im letzten Moment gelang es ihm dann allerdings den Ball noch von der Linie zu kratzen, so dass es mit dem 0:1 in die Halbzeitpause ging.

Mit ordentlichem Schwung kam dann die Edlinger Mannschaft aus der Kabine und schaffte es nun endlich auch offensiv aktiv zu werden. Eine Hereingabe von links, wollte Schober klären, traf den Ball allerdings unglücklich, so dass dieser knapp am linken Pfosten zur Ecke vorbeisprang. Nur kurze Zeit spät konnte der DJK-SV Edling wieder über links gefährlich werden. Daniel Walther schlug eine Flanke auf das lange Fünfmeterraumeck, wo Freddy Schramme herangerauscht kam und den Ball nur knapp am Gehäuse vorbeisetzte.

In der Folge gab es weitere gute Distanzschüsse für die Edlinger Mannschaft, die zu dieser Zeit dem nächsten Treffer wesentlicher näher waren. Der DJK-SV Edling öffnete im Laufe der zweiten Halbzeit immer mehr die Defensiv, so dass auch die Gäste, zu meist in Person von Robert Wagner, wieder gefährlicher in Szene gesetzt werden konnten. Zehn Minuten vor Schluss entschied sich dann die Partie. In der 79. Minute sah der zuvor bereits verwarnte Freddy Schramme seine zweite gelbe Karte und musste zum duschen gehen.

Die nächste Aktion brachte dann die Entscheidung für die Gäste. Nach einem langen Ball war Robert Wagner durch, scheiterte jedoch noch an Edling-Keeper Wedershoven, doch den Nachschuss versenkte Franz Englberger sicher. In der 86. Minute gelang dem ASV Großholzhausen dann sogar noch der dritte Treffer. Wiederrum war es Wagner, der von der linken Seite exzellent frei gespielt wurde und den Ball nur noch einschieben musste.

Durch den Sieg konnte die Elf von Franz Riepertinger weiter Boden gut machen und rückt bis auf drei Punkte an den Relegationsplatz heran, den aktuell der SV Reichertsheim belegt. Dem anderen Relegationsplatz rückt die Elf von Jürgen Zentgraf nach dem Negativlauf der letzten Wochen immer näher. Mit nur einem Punkt Vorsprung auf die Abstiegsränge befindet sich die DJK nun auf dem elften Platz und gerät in den kommenden Spielen somit immer mehr unter Druck. Wie die junge Mannschaft mit dem Druck umgehen kann, wird sich am kommenden Wochenende beim FC Grünthal zeigen.

Pressemitteilung DJK-SV Edling

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare