FC Grünthal - ASV Großholzhausen

Zwei rote Karten und ein Ausrutscher - Großholzhausen siegt spät in Grünthal

+
Der ASV Großholzhausen gewinnt beim FC Grünthal mit 1:0.
  • schließen

Unterreit - Dank eines Last-Minute-Tores von Maximilian Lippert gewinnt der ASV Großholzhausen beim FC Grünthal mit 1:0. Lange stand die Partie auf der Kippe, am Ende sorgte jedoch ein Ausrutscher für das Tor des Tages.

Die erste Halbzeit ist schnell erzählt. Die Gäste machten das Spiel, doch Grünthal verteidigte gut und ließ, außer einem Pfostenschuss von Maxi Schober (15.), keine großen Gelegenheiten zu. Die Gastgeber selbst hätten kurz zuvor sogar in Führung gehen können, als der an diesem Tag nicht immer sicher wirkende ASV-Keeper Georg Moller eine Flanke nicht festhalten konnte, Patrick Strohmaier den Ball aber aus zwölf Metern nicht im Tor unterbringen konnte.

Hier gibt's den Live-Ticker zum Nachlesen

Obermayr vergibt die größte Chance

Im zweiten Durchgang bekamen die Zuschauer, die trotz des strömenden Regens den Weg nach Unterreit gefunden hatten, ein unterhaltsames Spiel zu sehen. Bereits kurz nach Wiederanpfiff musste FCG-Keeper Thomas Asenbeck im Eins-gegen-Eins-Duell mit Maximilian Scherff parieren, zehn Minuten später wurde ein Kopfball von Gästespieler Jakob Seidel im letzten Moment geblockt. Dann wurden die Gastgeber stärker und bekamen Oberwasser, die größte Chance hatte Jakob Obermayr nach einer guten Stunde, doch der verstolperte den Ball freistehend vor Moller (58.).

Lippert trifft zum Sieg - und fliegt vom Platz

In den letzten zwanzig Minuten wurde die Partie dann immer hitziger, bedingt durch viele kleine Fouls auf beiden Seiten, die manchmal mehr, manchmal weniger konsequent geahndet wurden. Der Lucky-Punch war an diesem Sonntag den Gästen vorbehalten: Ein eigentlich zu steil geratener Pass auf Maximilian Lippert erreichte diesen nur, weil der eigentlich so sichere Torwart Asenbeck ausrutschte. Lippert ließ sich daraufhin nicht zwei Mal bitten und schob überlegt zum Tor des Tages ein (82.).

Kurz darauf hätte Großholzhausen Florian Lippert eigentlich vom Platz fliegen müssen, als er an der Seitenlinie Jonas Gaier brutal umgrätschte. Obwohl der Gästespieler schon verwarnt war, durfte er das Spiel zu Ende spielen. Ganz abgesehen vom Torschützen, Maximilian Lippert. Kurz vor Schluss kam es zu einer Rudelbildung, nachdem FCG-Stürmer Michael Pfeilstetter - nicht ganz zu Unrecht - einen Strafstoß forderte. Pfeilstetter und Lippert gerieten daraufhin aneinander und es kam zu einigen unschönen Szene, am Ende wurden beide Streithähne per glattroter Karte zum Duschen geschickt. Nach insgesamt sechs Minuten Nachspielzeit pfiff die Schiedsrichterin die Partie ab.

Der ASV Großholzhausen bleibt durch den Sieg weiterhin ungeschlagen und klettert auf den dritten Platz. Grünthal steckt weiter hinten fest und steht punktgleich mit den Relegationsplätzen auf dem elften Platz.

_

dg

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Kommentare