FC Grünthal - SV Ostermünchen

Siegsserie beendet: Ostermünchen verliert in Grünthal

+
Gute Laune war garantiert: Der FC Grünthal gewinnt mit 2:1 gegen den SV Ostermünchen.

Unterreit - Einen ganz wichtigen und gleichzeitig ersten Heimerfolg landete der FCG am gestrigen Sonntag gegen den ambitionierten SV Ostermünchen. Mit 2:1 nach 0:1 Rückstand schickten sie den Favoriten wieder nach Hause und ließen alle drei Punkte in Unterreit.

Danach sah es jedoch Anfang der zweiten Hälfte lange nicht aus, denn abermals gerieten die Grünthaler durch ein kurioses Tor ins Hintertreffen. Der eingewechselte Maxi Schönhuber drehte jedoch die Partie zu Gunsten der Gastgeber in letzter Minute.

Das Spiel begann recht flott und so hatte der FCG bereits in der zweiten Spielminute die erste Chance der Partie, doch der Schussversuch von Kapitän Philipp Asenbeck zischte nur knapp am Querbalken vorbei. Die Mannen um Coach Hannes Huber begegneten dem SVO anfangs auf Augenhöhe, doch mit zunehmender Spieldauer sah man den Gästen ihr Selbstvertrauen aus ihrer kleinen Siegesserie an und so übernahmen sie Mitte der ersten Hälfte das Zepter. Sie hatten mehr Spielanteile, doch ihre erste Tormöglichkeit resultierte erst in der 37. Spielminute, als ein abgefälschter Schuss nur knapp am Gehäuse von Keeper Thomas Asenbeck vorbeiging. Mit dem Pausenpfiff hätte Ostermünchens Bernd Schiedermeier beinahe zur Führung getroffen, doch sein Kopfball strich nur knapp vorbei. 

Schönhuber dreht die Parte - Grünthal feiert den ersten Heimsieg

Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer zunächst das gleiche Bild. Packende Zweikämpfe im Mittelfeld gepaart mit wenig Torchancen. Doch dann kam die 55. Spielminute, als sich FCG-Keeper Thomas Asenbeck und Abwehrspieler Michael Obermayr nicht bei einem Klärungsversuch nicht einig wurden und so Dominic Reisner keine Mühe mehr hatte zur Führung für die Gäste einzuschieben. Doch wie auch schon unter der Woche zeigten die Grünthaler Moral und kamen zurück. Nur fünf Minuten nach seiner Einwechslung traf Maxi Schönhuber zum ersten Mal an diesem Tag. Aus dem Gewühl heraus brachte er die Kugel noch aufs lange Eck, sodass SVO-Keeper Hannes Schenk gerade nicht mehr herankam – 1:1 Ausgleich.

Nun kamen die Gäste wieder besser in die Partie und konnten ihrerseits innerhalb zehn Minuten zwei Hochkaräter verzeichnen, doch einmal parierte FCG-Keeper Thomas Asenbeck glänzend und das andere Mal rettete der Querbalken bei einer verunglückten Flanke des SVO. Kurz vor Schluss mussten die Grünthaler noch einen Schreckensmoment überstehen, als der zuvor eingewechselte Florian Schinzel von Raimund Asenbeck vermutlich regelwidrig gestoppt wurde, die Pfeife des Schiedsrichters jedoch mit viel Protest seitens der Ostermünchner still blieb. Hier hatten die Gastgeber mächtig Glück, doch Pech hatte der FCG in dieser Saison schon zu genüge.

So gelang Maxi Schönhuber mit einem Traumtor in der 93. Minute sogar noch der viel umjubelte Führungstreffer. Nach einem weiten Ball aus der eigenen Hälfte kam er zum Ball und jagte die Kugel aus ca. 25 Metern aus der Luft ins Kreuzeck. Für die Grünthaler war dies der lang ersehnte Heimsieg nach einer langen Negativserie, während es für den SV Ostermünchen die erste Niederlage nach vier Siegen in Folge war.

_

Pressemitteilung FC Grünthal (ps)

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Kommentare