PM: FC Töging II - SV Oberbergkirchen 1:1

Töging und Oberbergkirchen teilen sich die Punkte nach zerfahrenem Spiel

Töging - In einem zerfahrenen Spiel trennen sich die zweite Mannschaft des FC Töging und der SV Oberbergkirchen gerecht mit 1:1.

Vor 120 Zuschauern begannen beide Teams sehr nervös. Oberbergkirchen wollte punktemäßig aufschließen und Töging wollte gegen den Angstgegner, zumindest keine Niederlage kassieren. Mit Marco Irber und Daniel Steinhauer bot Töging wieder zwei A-Jugendspieler auf. Zumindest waren mit Hager Andreas und Wimmer Thomas zwei erfahrene Innenverteidiger vertreten. Oberbergkirchen versuchte es mit weiten Bällen und Töging versuchte es spielerisch zu lösen, doch mit einer erneuten Umstellung der Aufstellung taten sich die Jungs vom Wasserschloss sehr schwer.

Der Gast hatte anfangs mehr vom Spiel und die Stürmer kamen immer wieder gefährlich vor das Gehäuse von Michael Sennefelder. Der Töginger Hintermannschaft merkte man die nötige Fitness nach den Erkrankungen an und so kam es bereits in der 22. Minute zum ersten Gegentreffer. Ein weiter Einwurf in den Strafraum, die Abwehr reagierte zu spät und Alexander Geisberger reagierte am schnellsten und schob den Ball ins lange Eck zum 0:1 ein. Töging versuchte gegen zu halten war aber in Hälfte eins viel zu harmlos um wirkliche Gefahr vors gegnerische Tor zu bringen. So ging man mit einem Rückstand in die Pause. In der zweiten Hälfte kamen mit Markus Leipholz und Simon Hefter zwei Spieler vom Landesligakader und brachten mehr Ordnung in die Töginger Truppe. Die Heimmannschaft kam nun besser ins Spiel und versuchte mit aller Macht den Ausgleich.

In der 58. Minute dann der erlösende Ausgleich. Ein schöner Pass von Luca Hofmann auf Simon Hefter, der sich bis in den Strafraum durchtankte und sein seitlicher Schuss landete im langen Eck zum dann doch verdienten Ausgleich. Beide Mannschaften mühten sich noch den Sieg zu erringen, doch weder spielerisch noch kämpferisch waren beide Teams in der Lage den Dreier für sich zu entscheiden. Richtige nennenswerte Chancen waren Mangelware. Oberbergkirchen und auch Töging waren an diesem Tag viel zu hektisch und zu nervös um als Sieger vom Platz zu gehen. So trennte man sich in einem eher zerfahrenen Spiel mit 1:1 unentschieden. Aus Töginger Sicht zumindest konnte der Gegner nicht aufholen und die Mannschaft um ihren Spielführer Hofer Alex, ist nun froh in die Winterpause gehen zu können um im Frühjahr wieder auf Punktejagd zu gehen.

Pressemitteilung FC Töging

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare