Vorbericht: ASV Au bei Bad Aibling - TSV Emmering

Begegnung auf Augenhöhe

+
Vorbericht: ASV Au bei Bad Aibling - TSV Emmering

Der TSV Emmering will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge bei ASV Au bei Bad Aibling punkten. Mit einem 2:2-Unentschieden musste sich ASV Au bei Bad Aibling kürzlich gegen Aibling zufriedengeben. Hinter Emmering liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen Pang verbuchte man einen 6:0-Erfolg. Das Hinspiel hatte der TSV 1958 vor heimischer Kulisse mit 2:0 zu den eigenen Gunsten entschieden.

Die Heimbilanz von ASV Au bei Bad Aibling ist ausbaufähig. Aus sechs Heimspielen wurden nur sechs Punkte geholt. Mehr als Platz sieben ist für den Absteiger gerade nicht drin. Prunkstück der Gastgeber ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst 16 Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Bislang fuhr ASV Au bei Bad Aibling sechs Siege, vier Remis sowie drei Niederlagen ein. ASV Au bei Bad Aibling befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen neun Punkte.

Der TSV Emmering nimmt mit 29 Punkten den zweiten Tabellenplatz ein. Der Angriff des Gasts wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 38-mal zu. Nach 15 Spielen verbucht Emmering neun Siege, zwei Unentschieden und vier Niederlagen auf der Habenseite.

Besonderes Augenmerk sollte ASV Au bei Bad Aibling auf die Offensive des TSV 1958 legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt.

Wer ist Favorit und wer Außenseiter? Angesichts vergleichbarer Leistungsvermögen ist der Ausgang der Partie völlig offen.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Kommentare