Vorbericht: SV Bruckmühl - SV Westerndorf

Bruckmühl heimstark

+
Vorbericht: SV Bruckmühl - SV Westerndorf

Mit dem SV Bruckmühl spielt der SV Westerndorf am Freitag gegen ein formstarkes Team. Ist der Gast auf die Überflieger vorbereitet? Der SV Bruckmühl dürfte dieses Spiel mit breiter Brust bestreiten, wurde doch der TuS Bad Aibling zuletzt mit 5:1 abgefertigt. Der SV Westerndorf dagegen trennte sich im vorigen Match 3:3 vom DJK-SV Edling. Ein Tor hatte im Hinspiel den entscheidenden Unterschied gemacht. Am Ende hatte Bruckmühl einen knappen 2:1-Sieg gefeiert.

Nur dreimal gab sich die Heimmannschaft bisher geschlagen. Ein gutes Vorzeichen: Auf heimischem Terrain läuft es diese Saison für den SV Bruckmühl wie am Schnürchen (9-0-2). Für den Tabellenprimus spricht die starke Bilanz von neun Siegen aus den letzten neun Spielen. Damit stellt der Sportverein aus Bruckmühl die beste Rückrundenmannschaft.

Der SV Westerndorf verbuchte zwölf Siege, sechs Unentschieden und vier Niederlagen auf der Habenseite. Beim SV Bruckmühl sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Fünfmal in den letzten fünf Spielen verließ der Bruckmühler Sportverein das Feld als Sieger, während der SV Westerndorf in dieser Zeit sieglos blieb. Hier treffen die beiden torgefährlichsten Mannschaften aufeinander (SV Bruckmühl 65 Tore, SV Westerndorf 58 Tore). Diese Begegnung verspricht ein Torspektakel: Durchschnittlich trifft Bruckmühl über zweimal pro Partie. Westerndorf aber auch! Formal ist der SV Westerndorf im Spiel gegen den SV Bruckmühl nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich Westerndorf Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Kommentare