SC Danubius Waldkraiburg - TuS Prien (2:5)

Danubius bleibt Schlusslicht bei Gegentoren in der Kreisliga 1

SC Danubius Waldkraiburg - TuS Prien (2:5)
+
SC Danubius Waldkraiburg - TuS Prien (2:5)

Prien setzte sich standesgemäß gegen Danubius mit 5:2 durch. Die Beobachter waren sich einig, dass der SCD als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte.

Nach der empfindlichen Schlappe steckt der Aufsteiger weiter im Schlamassel. Die Stärke des Heimteams liegt in der Offensive – mit insgesamt 21 erzielten Treffern. Der SC Danubius Waldkraiburg kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf sechs summiert. Ansonsten stehen noch zwei Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei Danubius. Von 15 möglichen Zählern holte man nur vier.

Der TuS nimmt mit 21 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Der Angriff des Gasts wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 21-mal zu. Die bisherige Spielzeit des TuS Prien ist weiter von Erfolg gekrönt. Prien verbuchte insgesamt sechs Siege und drei Remis und musste erst eine Niederlage hinnehmen. Zuletzt lief es erfreulich für den TuS, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Die Defensivleistung des SCD lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen den TuS Prien offenbarte der SC Danubius Waldkraiburg eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga. Während Danubius am nächsten Samstag (15:00 Uhr) beim SV Pang gastiert, duelliert sich Prien am gleichen Tag mit dem FC Grünthal.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.




Kommentare