TSV Emmering - SV Pang (6:0)

Emmering auf Aufstiegskurs

+
TSV Emmering - SV Pang (6:0)

Pang blieb gegen Emmering chancenlos und kassierte eine herbe 0:6-Klatsche. Der TSV 1958 ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. Im Hinspiel hatte der TSV Emmering den SVP mit einem beeindruckenden 5:1 vom Feld gefegt.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich Emmering in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. Offensiv konnte der Heimmannschaft in der Kreisliga 1 kaum jemand das Wasser reichen, was die 38 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Der TSV 1958 sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf neun summiert. In der Bilanz kommen noch zwei Unentschieden und vier Niederlagen dazu.

Der SV Pang holte auswärts bisher nur zwei Zähler. Mit lediglich acht Zählern aus 15 Partien steht der Aufsteiger auf einem Abstiegsrelegationsrang. Die formschwache Abwehr, die bis dato 47 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des Gasts in dieser Saison. Nun musste sich Pang schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Der SVP steckt nach vier Partien ohne Sieg im Schlamassel, während der TSV Emmering mit aktuell 29 Zählern alle Trümpfe in der Hand hat.

Am nächsten Samstag (12:30 Uhr) reist Emmering zu ASV Au bei Bad Aibling, am gleichen Tag begrüßt der SV Pang den ASV Großholzhausen vor heimischem Publikum.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Kommentare