Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

FC Hammerau - SC 1929 Vachendorf (2:1)

Einwechselmann Vasas trifft zum Sieg

Kreisliga 1
+
FC Hammerau - SC 1929 Vachendorf (2:1)

Der FC Hammerau holte den ersten Saisonsieg gegen den SC 1929 Vachendorf durch einen 2:1-Erfolg.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der Club bereits in Front. Noah Wiesbacher markierte in der fünften Minute die Führung. Bei Hammerau kam Viktor Vasas für Sebastian Böhm ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (19.). Tobias Frisch war es, der in der 37. Minute den Ball im Gehäuse des Team in Weiß-Schwarz unterbrachte. Ohne weitere Tore ging es in die Pause. Mit einem Wechsel – Florian Höpfl kam für Maximilian Loreck – startete Vachendorf in Durchgang zwei. Dass der FC in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Vasas, der in der 73. Minute zur Stelle war. Mit dem Ende der Spielzeit strich der FC Hammerau gegen den SCV die volle Ausbeute ein.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ der Club die Abstiegsplätze und belegt jetzt den achten Tabellenplatz.

Beim SC 1929 Vachendorf präsentierte sich die Abwehr angesichts fünf Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (9). Die Bedeutung der Tabelle zum gegenwärtigen Saisonzeitpunkt ist noch gering: Dennoch ist es für den Sportclub Vachendorf wenig erfreulich, dass man im Klassement nach der Niederlage nur noch auf dem elften Rang steht.

In dieser Saison sammelten die Gäste bisher einen Sieg und kassierten zwei Niederlagen.

Für den FC geht es schon am Samstag beim SC Anger weiter. Das nächste Mal ist Vachendorf am 26.08.2022 gefordert, wenn man beim SV Schloßberg-Stephanskirchen antritt.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare