Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Knapper 1:0-Erfolg am Sonntag

Dank Traumtor von Grulke: SV Amerang gewinnt Derby gegen den FC Grünthal

Der FC Grünthal konnte am Wochenende einen unspektakulären Heimsieg feiern.
+
Der FC Grünthal konnte am Wochenende einen unspektakulären Heimsieg feiern.

Eine 0:1 Niederlage musste der FC Grünthal im Derby gegen den SV Amerang einstecken. Das Tor des Tages erzielte Florian Grulke in der 67. Minute mit einem Traumtor.

Unterreit - Die Partie brauchte eine lange Anlaufphase und so waren die ersten Minuten geprägt von einem Abtasten beider Mannschaften. Keine der Teams wollte so recht das Heft in die Hand nehmen und so spielte sich das Geschehen zumeist im Mittelfeld ab.

Die erste richtige Torgelegenheit der Partie hatte es aber dann in sich, als plötzlich Vitus Unterhuber nach toller Vorarbeit von Ibrahim Skahic alleine vor SVA-Keeper Andreas Dumpler stand, die Kugel aber nicht im Tor unterbringen konnte. Kurz vor dem Pausentee gab es die nächste Chance für den FCG. Eine Freistoßflanke von Philipp Asenbeck wurde von Dumpler falsch eingeschätzt, sodass dieser zur Überraschung aller an den Pfosten klatschte.

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich zunächst beide Teams unverändert. Etwas gleiche Spielanteile mit einem kleinen Chancenplus für den Gastgeber. In der 62. Spielminute hatte dann Grünthals Christoph Scheitzeneder die Führung auf dem Fuß. Nach einem weiten Einwurf von links tankte sich Skahic bis zur Grundlinie durch, legte quer auf Scheitzeneder, der den Ball jedoch nicht voll traf und diesen so hauchdünn über den Querbalken setzte. Dies hätte das 1:0 sein müssen, doch so kam es wie es im Fußball so oft kommt.

Der SVA wurde zunehmend engagierter und erzwang so immer mehr Torgelegenheiten. So war es auch in der 67. Spielminute, als Amerangs Diakite nur mit einem Foul zu stoppen war. Diesen zog Florian Grulke mustergültig über die Mauer direkt ins Kreuzeck – Traumtor. Die Schlussphase der Partie war sehr zerfahren und von Hektik geprägt. Beide Teams hatten noch ihre Möglichkeiten, jedoch kam nichts Zwingendes mehr dabei heraus.

So blieb es letztendlich beim knappen Auswärtssieg für den SV Amerang, der nun punktgleich in der Tabelle zum FCG aufschloss. Im Grünthaler Lager wartet nächsten Sonntag bereits das nächste Derby vor heimischer Kulisse, wenn Absteiger und Tabellenführer VFL Waldkraiburg im Unterreiter Sportpark gastiert.

PM FC Grünthal

Kommentare