Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: SV Ostermünchen - TSV Emmering

TSV Emmering weiter auf dem Vormarsch?

Kreisliga 1
+
Vorbericht: SV Ostermünchen - TSV Emmering

Die beste Mannschaft der Rückrunde, der SVO, empfängt Emmering. Der SV Ostermünchen trennte sich im vorigen Match 0:0 vom TuS Prien. Der TSV 1958 gewann das letzte Spiel gegen den SV Söllhuben mit 2:1 und liegt mit 26 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Im Hinspiel hatte der TSV Emmering die Nase vorn und feierte einen knappen 1:0-Sieg.

Ein gutes Vorzeichen: Auf heimischem Terrain läuft es diese Saison für Ostermünchen wie am Schnürchen (5-2-1). Die Trendkurve des Team in Gelb und Schwarz geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang fünf, mittlerweile hat man Platz eins der Rückrundentabelle inne. Die Mannschaft in Gelb-Schwarz belegt mit 37 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz. Die Defensive des Heimatverein von Julian Weigl (17 Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Kreisliga 1 zu bieten hat. Der SVO 1929 weist bisher insgesamt elf Erfolge, vier Unentschieden sowie vier Pleiten vor. Elf Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den Sportverein Ostermünchen dar.

Emmering holte auswärts bisher nur neun Zähler. Nachdem das Team der Grünen die Hinserie auf Platz neun abgeschlossen hatte, legte man im Verlauf eine Schippe drauf. In der Rückrundentabelle besetzen die Gäste aktuell den dritten Rang. Die Mannschaft der Grün-Weißen steht aktuell auf Position acht und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Nach 19 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden der Equipe vom Pfarrbach insgesamt durchschnittlich: sieben Siege, fünf Unentschieden und sieben Niederlagen. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zehn Punkte aus den letzten fünf Partien holte die Grün-sticht-Elf.

Besonderes Augenmerk sollte der TSV 1958 auf die Offensive des SVO legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt.

Gegen den SV Ostermünchen rechnet sich der TSV Emmering insgeheim etwas aus – gleichwohl geht Ostermünchen leicht favorisiert ins Spiel.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare