Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Ostermünchen - TuS Raubling (0:0)

Tristesse im Topspiel

Kreisliga 1
+
SV Ostermünchen - TuS Raubling (0:0)

Das letzte Ligaspiel des SV Ostermünchen und des TuS Raubling endete 0:0. Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelte sich auch im Ergebnis wider. Das Hinspiel war mit einem 1:0-Sieg von Ostermünchen bei Raubling geendet.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Letzten Endes wurden die Zuschauer für ihr Kommen – zumindest in Form von Toren – nicht belohnt. Auch für Durchgang zwei gab es keine Treffer zu vermelden, womit es bei der Nullnummer blieb.

Bald kann das Team in Gelb und Schwarz dieser Saison die Krone aufsetzen. Denn mit dem erreichten zweiten Platz qualifizierte sich der SVO für die Aufstiegsrelegation und hat deshalb die Möglichkeit, die nächste Saison eine Etage höher zu spielen. Die Hintermannschaft der Mannschaft in Gelb-Schwarz glänzte in den vergangenen 26 Spielen häufig und stellte damit die beste Defensive der Kreisliga 1 in dieser Saison. Der Heimatverein von Julian Weigl weist mit 16 Siegen, fünf Unentschieden und fünf Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor. Die letzten Resultate des SVO 1929 konnten sich sehen lassen – 13 Punkte aus fünf Partien.

Nach allen 27 Spielen steht der TuS auf dem ersten Tabellenplatz. Die Mannschaft in Weiß und Blau stellte in dieser Spielzeit alle Gegner vor große Probleme. Hinten stand die Mannschaft kompakt und vorne trafen die Spieler häufig, weshalb man schlussendlich auf das sehr gute Torverhältnis von 70:22 kam. Im gesamten Saisonverlauf holte das Team in Weiß-Blau 18 Siege und vier Remis und musste nur fünf Niederlagen hinnehmen. Der Verein aus dem Inntal befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen 13 Punkte.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare