Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Söllhuben - SC 1929 Vachendorf (2:4)

Sieben Partien ohne Niederlage: Vachendorf setzt Erfolgsserie fort

Kreisliga 1
+
SV Söllhuben - SC 1929 Vachendorf (2:4)

Am Samstag trafen der SVS und Vachendorf aufeinander. Das Match entschied der Sportclub Vachendorf mit 4:2 für sich. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der SCV wurde der Favoritenrolle gerecht. Im Hinspiel wurde der SV Söllhuben mit 1:8 abgeschossen.

Thomas Klauser brachte den SC 1929 Vachendorf in der 22. Minute nach vorn. Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Thomas Klauser für den Vachendorfer Sportclub zur Führung (45.). Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Simon Weber seine Chance und schoss das 1:1 (45.) für Söllhuben. Vachendorf führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Maximilian Bergmann war es, der in der 54. Minute das Spielgerät im Tor des SVS unterbrachte. Für das 4:1 des SCV sorgte Georg Klauser, der in Minute 75 zur Stelle war. Mit dem Treffer zum 2:4 in der 79. Minute machte Weber zwar seinen Doppelpack perfekt – der Rückstand zum Sportclub aus Vachendorf war jedoch weiterhin groß. Am Ende punktete der SC 1929 Vachendorf dreifach beim SV Söllhuben.

Mit 35 Gegentreffern ist Söllhuben die schlechteste Defensivmannschaft der Liga. Die Mannschaft in Rot und Schwarz kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf neun summiert. Ansonsten stehen noch drei Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz. Das Team in Rot-Schwarz ließ in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherte sich nur einmal die Maximalausbeute.

Bei Vachendorf präsentierte sich die Abwehr angesichts 29 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (34). Vier Siege, fünf Remis und sechs Niederlagen hat der SC aus Vachendorf derzeit auf dem Konto. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte der SCV 1929 seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt sieben Spiele ist es her.

Der SC Vachendorf setzte sich mit diesem Sieg vom SVS ab und nimmt nun mit 17 Punkten den neunten Rang ein, während die Heimmannschaft weiterhin elf Zähler auf dem Konto hat und den 14. Tabellenplatz einnimmt.

Kommenden Samstag (14:00 Uhr) tritt der SV Söllhuben beim TSV 1862 Bad Reichenhall an. Der SCV verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 18.03.2023 bei SG Schönau wieder gefordert.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare