Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: TuS Bad Aibling - SV Schloßberg-Stephanskirchen

Packt Aibling den ersten Heimsieg?

Kreisliga 1
+
Vorbericht: TuS Bad Aibling - SV Schloßberg-Stephanskirchen

Gegen Schloßberg soll Aibling das gelingen, was der Kleeblatt-Elf in den letzten fünf Spielen verwehrt blieb – die optimale Punkteausbeute. Am vergangenen Samstag ging der TuS leer aus – 1:5 gegen SG Schönau. Die vierte Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für den SVS gegen den BSC Surheim.

29 Gegentreffer hat der TuS Bad Aibling mittlerweile hinnehmen müssen – so viel wie keine andere Mannschaft in der Kreisliga 1. Daheim hat Aibling die Form noch nicht gefunden: Die zwei Punkte aus vier Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Die Offensive des Kleeblatt zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – elf geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Nach elf absolvierten Begegnungen stehen für die Elf mit dem Kleeblatt zwei Siege, zwei Unentschieden und sieben Niederlagen auf dem Konto. Mit dem Gewinnen tat sich das Team aus dem Mangafalltal zuletzt schwer. In fünf Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Auf fremden Plätzen läuft es für den SV Schloßberg-Stephanskirchen bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere vier Zähler. In der Defensive des Schloßberger Sportverein griffen die Räder ineinander, sodass die Gäste im bisherigen Saisonverlauf erst elfmal einen Gegentreffer einsteckten. Der letzte Dreier liegt für das Team in Grün-Weiß bereits drei Spiele zurück.

Beide Mannschaften bewegen sich derzeit in der unteren Hälfte der Tabelle. Die Mannschaft in Grün und Weiß belegt mit 14 Punkten den achten Rang, während der TuS mit sechs Zählern weniger auf Platz 13 rangiert.

Gegen Schloßberg rechnet sich der TuS Bad Aibling insgeheim etwas aus – gleichwohl geht der SVS leicht favorisiert ins Spiel.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare