Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TuS Bad Aibling - TSV Emmering (2:2)

Aibling holt Remis – dank Arnold

Kreisliga 1
+
TuS Bad Aibling - TSV Emmering (2:2)

Der TuS Bad Aibling und der TSV Emmering verließen den Platz beim Endstand von 2:2. Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt. Im Hinspiel hatten beide Teams einen Teilerfolg verbucht. Mit dem Abpfiff hatte es 2:2 geheißen.

In der 21. Minute brachte Marinus Riedl den Ball im Netz von Aibling unter. Die Kleeblatt-Elf hatte sich schnell wieder gesammelt und erzielte in Person von Fabian Troffer den Ausgleich (25.). Vor dem Seitenwechsel sorgte Simon Wimmer mit seinem Treffer für eine kalte Dusche für das Kleeblatt. Mit einem Tor Vorsprung für Emmering ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Das 2:2 des TuS bejubelte Mark Arnold (67.). Letzten Endes gewann niemand die Oberhand, sodass sich die Elf mit dem Kleeblatt und der TSV 1958 die Punkte teilten.

Der TuS Bad Aibling muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Das Team aus dem Mangafalltal belegt mit elf Punkten einen Abstiegsrelegationsplatz. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel der Mannschaft aus der Kurstadt ist deutlich zu hoch. 37 Gegentreffer – kein Team der Kreisliga 1 fing sich bislang mehr Tore ein. Drei Siege, zwei Remis und zehn Niederlagen hat die Kurstadtelf derzeit auf dem Konto. Mit vier von 15 möglichen Zählern aus den letzten fünf Spielen hat das Heimteam noch Luft nach oben.

Ein Punkt reichte dem TSV Emmering, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun 17 Punkten steht das Team der Grünen auf Platz acht. Vier Siege, fünf Remis und sechs Niederlagen hat die Mannschaft der Grün-Weißen momentan auf dem Konto. Zwei Unentschieden und drei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: Die Equipe vom Pfarrbach kann einfach nicht gewinnen.

Aibling tritt kommenden Samstag, um 15:00 Uhr, beim SV Ostermünchen an. Einen Tag später empfängt Emmering den FC BiH Rosenheim.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare