Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TuS wird Favoritenrolle gerecht

Zwei Minuten entscheiden das Spiel: Prien gewinnt Heimspiel gegen Grünthal

Der TuS Prien freut sich über den 1:0-Siegtreffer durch Unterstraßer.
+
Der TuS Prien feierte einen 2:-Heimsieg gegen Grünthal.

Mit einer 0:2-Auswärtsniederlage im Gepäck musste der FC Grünthal am letzten Samstag die Heimreise antreten. Dabei entschieden im Grunde zwei Minuten vor der Halbzeitpause die Partie, nachdem die Grünthaler gegen den Aufstiegsaspiranten das Spiel insgesamt weitestgehend offen gestalten konnten.

Prien am Chiemsee - Die Gastgeber machten von Beginn an Druck, jedoch fehlte ihnen über weite Strecken die Durchschlagskraft und so waren Chancen Mangelware. Der FCG wiederum machte die Räume eng und versuchte den Ball vom eigenen Tor fernzuhalten.

Scholz und Mustafic trafen für Prien vor der Pause

So plätscherte die Partie während der ersten Hälfte bis zur 44. Spielminute ohne jegliche Höhepunkte vor sich hin. Doch dann kamen wie bereits erwähnt die entscheidenden zwei Minuten der Partie. Während sich der FGG wohl gedanklich bereits in den Kabinen wähnte, schlugen die Mannen vom Chiemseeufer zweimal eiskalt zu und gingen durch Florian Scholz und Armando Mustafic in Führung. Gehörig bedient gingen die Gäste aus Grünthal in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Mannen um Coach Christian Fleißner ein anderes Gesicht und versuchten sich noch einmal gegen die Niederlage zu stemmen. Dabei kamen sie nun immer öfter vor das TUS-Tor, jedoch fehlte weiterhin die Durchschlagskraft.

FC Grünthal gelang an diesem Tag kein eigener Treffer

Die Hausherren verlegten ihr Spiel zunehmend auf das „Verwalten“ der Führung und schalteten einen Gang zurück. Richtig gefährlich wurde es für den TUS aus Prien jedoch erst ab Mitte der zweiten Hälfte, in der sich die Grünthaler Angriffe nun häuften und man durchaus von einem kleinen Powerplay sprechen konnte.

Allen voran Matthias Bernhart und Anton Manhart hätten den Anschlusstreffer markieren können, jedoch blieb das Gehäuse des Favoriten wie vernagelt. So blieb es letztendlich bei dem Halbzeitstand und der FCG musste mit einer zu erwartenden, aber letztendlich auch unnötigen Niederlage die Heimreise wieder antreten.

Grünthal vor wichtigem Auswärtsspiel gegen Pang

Umso bedeutender wird im Grünthaler Lager somit die nächste Woche werden, in der sich drei Spiele innerhalb von nur sechs Tagen anreihen. Zwei der nächsten drei Gegner befinden sich zudem hinter dem FCG, weshalb in der nächsten Woche der entscheidende Schritt zum sicheren Klassenerhalt gelegt werden kann.

Im Gegenzug kann natürlich auch viel Vorsprung auf die gefährliche Zone verspielt werden und man würde wieder in größere Nöte kommen. Die erste Partie in dieser Woche findet am Mittwoch um 19.30 Uhr beim SV Pang statt.

PM FC Grünthal

Kommentare