Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Letztes Spiel des Jahres für den FCG

Wichtiger Heimsieg: Grünthal bezwingt Raubling und geht in die Winterpause

Der FC Grünthal feierte am Sonntag einen knappen 1:0-Erfolg gegen den TuS Raubling.
+
Der FC Grünthal feierte am Sonntag einen knappen 1:0-Erfolg gegen den TuS Raubling.

Einen eminent wichtigen Heimerfolg erzielte der FC Grünthal am Sonntag im letzten Spiel dieses Jahres. Mit einem 1:0 und ohne Punkte schickten die Grünthaler den TuS Raubling wieder nach Hause und vergrößerten den Abstand auf die Relegationsplätze wieder auf sechs Punkte.

Unterreit - Somit kann Coach Christian Fleißner und die Mannschaft nach der Niederlagenserie der vergangenen Wochen mit einem besseren Gefühl in die Winterpause gehen.

Gaier erzielte das Tor des Tages

Die Partie begann unaufgeregt ohne wirkliche Chancen auf beiden Seiten. So dauerte es bis zur 28. Spielminute, als mit der ersten Torgelegenheit des Spiels auch der Treffer des Tages fiel. Eine Traumkombination über Ivan Pete und Christoph Scheitzeneder ermöglichte Lukas Gaier die Kugel freistehend vor dem TUS-Keeper in wahrer Torjägermanier zu versenken.

Rund fünf Minuten später hätte der FCG die Führung beinahe ausbauen können, doch Vitus Unterhuber konnte alleinstehend aus halbrechter Position den Ball nicht im Tor unterbringen. Der TUS Raubling versuchte spielerische Lösungen zu finden, konnte jedoch keine Akzente nach vorne setzen und somit gingen beide Mannschaften mit dem knappen Ergebnis nach Hause.

Asenebeck sicherte mit zwei Glanzparaden den Sieg

Der zweite Spielabschnitt war ein Spiegelbild zur ersten Hälfte, nur dass kein weiteres Tor mehr dazukommen sollte. Die Gäste wurden mit zunehmender Spielzeit gefährlicher, doch die zwei Hochkaräter konnte beide Male FCG-Keeper Thomas Asenbeck bravourös parieren.

Die Grünthaler hatten im Gegenzug einige gute Kontergelegenheiten, doch auch hier kam nichts mehr dabei heraus. So blieb es letztendlich bei dem nicht unverdienten Heimsieg für den FC Grünthal.

ps

Kommentare