TSV Emmering - TuS Prien 1:1

Abpfiff! Prien holt einen schmeichelhaften Punkt in Emmering

+
  • schließen
  • Dominik Größwang
    Dominik Größwang
    schließen

Emmering - Der TSV Emmering und der TuS Prien trennen sich 1:1-Unentschieden. Hier gibt's den Live-Ticker zum Nachlesen.

TSV Emmering - TuS Prien 1:1 (1:1)

Emmering: 1 Kleingütl - 2 J. Niedermaier, 3 Gressierer, 4 C. Breu, 5 Maier, 6 M. Breu (C), 7 Leykam (34. Beil, 87. M. Niedermaier), 8 Wimmer, 9 Tuscher (34. Voglsinger), 10 Robeis, 11 C. Kirchlechner;

Bank: 18 Schütze, 12 A. Kirchlechner, 15 Anemüller, 16 M. Niedermaier

Prien: 1 Ceman - 2 Sewald, 4 Kirchbuchner, 6 Mayer, 8 Staber (88. Semmler), 10 Birner, 11 Pajic (85. Ott), 16 Graf, 17 Unterstraßer (82. Jirka), 22 Boddeutsch, 23 Estermann (C);

Bank: 12 Subotic

Tore: 0:1 (3.) Boddeutsch, 1:1 (22.) Leykam

Gelbe Karten: M. Breu, Wimmer, Robeis, Kleingütl - Graf, Boddeutsch, Birner, Ott

Schiedsrichter: Michael Hagl

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

90. Abpfiff! Es gibt keine Nachspielzeit, die Partie ist pünktlich zu Ende. Nach dem Spiel gibt es noch einige Diskussionen, weil das Spiel sogar eine halbe Minute zu früh abgepfiffen wurde. Ein ausführlicher Spielbericht folgt.

88. Spielerwechsel beim TuS Prien. Thomas Staber geht, dafür kommt Johannes Semmler.

87. Spielerwechsel beim TSV Emmering. Michael Niedermaier kommt für Thomas Leykam.

86. Und die erste Aktion von Ott ist gleich ein taktisches Foul, dafür wird auch er verwarnt.

85. Spielerwechsel beim TuS Prien. Maximilian Ott kommt für Dejan Pajic.

84. Benjamin Birner mit einem harten Foul an Simon Wimmer, dafür gibt's gelb.

82. Spielerwechsel beim TuS Prien. Für Lino Unterstraßer geht es nicht mehr weiter, es kommt Stefan Jirka.

80. Lino Unterstraßer muss jetzt behandelt werden, nachdem er von einem Schuss von Thomas Leykam am Kopf getroffen wurde.

78. Glück für Emmering! Andreas Kleingütl verschätzt sich gnadenlos bei einem langen Ball und foult Dejan Pajic 30 Meter vor dem Tor, er sieht dafür die gelbe Karte.

77. Thomas Leykam steht wieder alleine im Strafraum, sein Schuss wird aber noch abgefälscht, sodass Ceman den Ball aufnehmen kann.

76. Emmering macht weiter Druck, will jetzt unbedingt den Siegtreffer erzielen.

68. Simon Wimmer zieht einen Freistoß aus 25 Metern knapp über das Tor.

67. Die nächste Chance für Emmering! Wieder kommt Leykam im Strafraum zum Schuss, diesmal ist Ceman aber zur Stelle und kann den Ball festhalten.

60. Riesenchance für Emmering! Thomas Leykam, der seit der Halbzeit wieder zurück auf dem Feld ist, kommt überraschend im Strafraum zum Schuss. Aus zehn Metern schießt er aber deutlich über das Tor.

56. Wegen Meckerns sieht Alexander Robeis die nächste gelbe Karte.

54. Prien ist jetzt besser ins Spiel und kommt auch öfter nach vorn, aber auch die Abwehr der Emmeringer steht sicher.

49. Emmerings Simon Wimmer sieht nach einem Foulspiel die nächste gelbe Karte.

46. Direkt die erste Chance für Emmering! Die Gastgeber spielen schnell nach vorne, wo Kirchlechner aus 23 Metern abzieht. Der Ball geht aber weit links vorbei.

46. Weiter geht's! Der Unparteiische hat den zweiten Durchgang freigegeben.

Halbzeit in Emmering!

Die Gastgeber machen hier gut Druck und dominieren das Spiel komplett. Prien konnte zwar mit der ersten Möglichkeit direkt in Führung gehen, auf eine weitere Torchance warteten die mitgereisten Fans aber vergeblich. Auch die Situationen, in denen der TuS über die Mittellinie kommt, lassen sich beinahe an eine Hand abzählen. Die Emmeringer bleiben allerdings meistens an der starken Viererkette der Gäste hängen, konnten aber immerhin den hochverdienten Ausgleich erzielen.

45. Halbzeit! Der Schiedsrichter pfeift die erste Hälfte ab.

42. Riesenchance für Emmering! Der Armin Ceman kann den Ball gleich zwei Mal nicht festhalten, aber zwei Emmeringer Stürmer - alleine gegen den Torwart - schaffen es nicht, die Kugel im Tor unterzubringen.

42. Der nächste Torschuss, wieder ist es Christian Breu, aber wieder kann der Priener Schlussmann den Ball locker festhalten.

41. Es spielen nur die Emmeringer. Ein Angriff nach dem anderen rollt auf das Gästetor zu, die Priener Viererkette steht aber gut.

37. Die Gastgeber machen weiter Druck. Nach einer Eckenvariante kommt Maximilian Gressierer am Strafraum zum Schuss, der wird abgeblockt.

35. Julian Boddeutsch schlägt einen langen Ball auf Dejan Pajic, doch Andreas Kleingütl hat aufgepasst und kann außerhalb des Strafraums mit dem Kopf klären.

34. Doppelwechsel beim TSV Emmering. Thomas Leykam und Michael Tuscher verlassen Feld, dafür kommen Christoph Beil und Anton Voglsinger.

30. Es gibt direkt die nächste Verwarnung. Diesmal trifft es Julian Boddeutsch nach einem harten Foul an Alexander Robeis.

29. Priens Martin Graf sieht nach einem taktischen Foul die nächste gelbe Karte.

22. Toooooooor für den TSV Emmering! Die Gastgeber erzwingen den hochverdienten Ausgleich. Einen Eckball können die Priener nicht richtig klären und irgendwie bekommt Thomas Leykam den Ball im Torraum. Der dreht sich noch einmal und schiebt aus wenigen Metern links unten ein.

20. Emmerings Maximilian Gressierer gibt den nächsten Torschuss ab, der ist aber leichte Beute für den Priener Schlussmann.

19. Priens Lino Unterstraßer ist nach einem Zweikampf an der Mittellinie liegen geblieben, für ihn geht es aber weiter.

13. Ein klasse Spielzeug der Emmeringer über Christoph Kirchlechner landet bei Thomas Leykam, der alleine vor dem Tor aber nicht mehr genug Druck hinter den Ball bekommt.

10. Emmerings Kapitän Martin Breu sieht nach einem taktischen Foul an Benjamin Birner völlig zurecht die erste gelbe Karte des Spiels.

8. Emmering fordert Elfmeter! Priens Marco Kirchbuchner hatte Christoph Kirchlechner klar zu Fall gebracht, was der Unparteiische auch ahnt. Das Foul war aber innerhalb des Strafraums, es gibt aber trotz heftiger Proteste nur Freistoß. Der bringt nichts ein.

4. Emmering meldet sich sofort zurück! Alexander Robeis probiert es aus 23 Metern, schießt aber knapp rechts vorbei.

3. Toooooooor für den TuS Prien! Mit dem ersten Angriff gehen die Gäste in Führung. Thomas Staber setzt sich auf rechts gut durch und chipt den Ball an den langen Pfosten, wo Julian Boddeutsch sträflich freisteht und volley einnetzen kann. Andreas Kleingütl war noch dran, kann aber nicht mehr entscheidend eingreifen.

Die Emmeringer können nur noch hinterherschauen: Prien geht mit 1:0 in Führung.

2. Den ersten Torschuss der Partie gibt Emmerings Christian Breu ab. Der Versuch aus 20 Metern sah auch gar nicht so schlecht aus und geht nur knapp am linken Kreuzeck vorbei.

1. Spielminute: Los geht's! Schiedsrichter Michael Hagl hat die Partie angepfiffen.

18.20 Uhr: Das Flutlicht ist bereit, die Zuschauer sind es, fehlen nur noch die Spieler. Nur noch zehn Minuten bis zum Anpfiff!

18.10 Uhr: Herzlich Willkommen aus dem Pfarrbachstadion in Emmering, wo heute das Topspiel der Kreisliga 1 zwischen dem TSV Emmering und dem TuS Prien stattfindet. Es ist alles angerichtet, die Fans trudeln so langsam am Sportplatz ein. In knapp 20 Minuten geht's los.

Der Vorbericht:

Am Donnerstagabend, 18.30 Uhr, gastiert der TuS Prien beim TSV Emmering. Nur ein Punkt trennt die beiden Teams in der Kreisliga 1. 

Während der TuS am vergangenen Spieltag gegen den ASV Au einen Rückschlag hinnehmen musste, konnte Emmering mit einem 2:1 gegen Großholzhausen dreifach punkten und den Konkurrenten in der Tabelle überholen. 

Nach acht Spieltagen belegt der TSV Emmering den zweiten Tabellenplatz. Mit 17 Zählern liegt der TuS Prien auf Platz Drei einen Zähler dahinter. 

Mit Emmering trifft die drittbeste Offensive auf die beste Defensive der Liga. Alles spricht für ein äußerst unterhaltsames und spannendes Spiel. 

beinschuss.de berichtet live von vor Ort.

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Kommentare