Nach Rückstand zurückgeschlagen

Ein schwaches Spiel in der Kreisliga 1 sahen die Zuschauer in Au. In dem sich aber die Gäste aus Vogtareuth bereits in der  achten Spielminute in Front schießen konnten. Markus Hofstetter erkämpte sich im Mittelfeld den Ball, tankte sich bis zum Tor durch und schloss erfolgreich ins kurze Eck ab. Die Graf-Elf, die über den Kampf ins Spiel ging, konnte aber acht Minuten später den Ausgleich durch Marinus Müllauer nicht verhindern. Dieser stand, nach einem Einwurf, goldrichtig und versenkte die Kugel in bester Stürmermanier. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte versemmelten die Hausherren noch beste Chancen. Michael Ederer scheiterte an der Latte, während Christoph Martin seinen Strafstoß an den Pfosten schoss. Nach der Pause dezimierten sich die Gäste selbst. Der eingewechselte Markus Dannecker brachte Rottmüller an der Strafraumgrenze zu Fall und kassierte hierfür Knallrot.

Den darauffolgenden Freistoß konnte Christoph Martin unhaltbar im Tor unterbringen. Au war jetzt, durch die Überzahl, die bestimmende Mannschaft und konnte den Sack in der 69. Minute zumachen. Marinus Müllauer setzte sich schön über außen durch und brachte den Ball in den Strafraum. Während Ederer noch vor dem Tor scheiterte, konnte Christoph Martin seinen Doppelpack perfekt machen. Ein durchaus wichtiger und verdienter Sieg für den ASV Au. (Sch/ASV)

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Auch interessant

Kommentare