Reichertsheim glücklos

Der SV Reichertsheim verliert mit viel Pech gegen die Regionalliga-Reserve aus Buchbach. Reichertsheim mit dem besseren Start in die Partie und gleich einer sehr guten Möglichkeit: Martin Eisenauer setzte in der ersten Spielminute den Ball an die Querlatte. Und auch in den nächsten Minuten spielte der Gast tadellos, einzig der Treffer wollte nicht fallen. Eisenauer ging alleine auf den TSV-Kasten zu, wurde aber von Keeper Wolf durch ein Foul gestoppt (15.). In der 35. Minute wurde Reichertsheim ein Elfmeter zugesprochen, wieder war Torhüter Alexander Wolf derjenige, der den Rückstand verhinderte und den Strafstoß von Loipfinger parierte. Doch Buchbach hatte auch noch eine Chance in Halbzeit eins: Eine kurze Ecke landete bei Stefan Bernhard, der zirkelte den Ball in den Gäste-Strafraum und schließlich in das Reichertsheimer Tor (38.). Die Gäste noch mit der Möglichkeit zum Ausgleich, doch die Angreifer hatten Pech, trafen sie doch zweimal den Pfosten. In der 45. Minute kam es doch noch zum verdienten Ausgleich: Nach schöner Pichlmeier-Eisenauer-Kombination brachte Thomas Schaberl den Ball ins Buchbacher Tor. In der zweiten Halbzeit kamen vor allem die Gäste noch zu einigen Gelgenheiten, ein Tor zu erzielen, den Siegtreffer erzielte aber Buchbach: Nach einem Zweikampf im Gäste-Strafraum entschied der Referee auf einen Stafstoß, den Stefan Hillinger verwandeln konnte. Reichertsheim steckte dennoch nicht auf, scheiterte in den Schlussminuten noch zweimal an Aluminium. Buchbach II gewinnt sicher etwas glücklich, Reichertsheim/Ramsau hätte sich mindestens einen Punkt verdient gehabt. (mbö/sem)

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Auch interessant

Kommentare