Neuer Trainer übernimmt zum 1. Januar

Coach Mayr hört im Winter in Westerndorf auf - Nachfolger steht bereits fest

+
Ab 1. Januar übernimmt Markus Wallner das Traineramt beim SV Westerndorf.

Rosenheim - Der SV Westerndorf verliert im Winter seinen Trainer Stefan Mayr. Der 47-Jährige, der den SV erst im vergangenen Sommer übernommen hat, hört aus privaten Gründen auf. Sein Nachfolger steht bereits fest.

Stefan Mayr übernahm im Sommer 2019 den SV Westerndorf und führte den Klub an die Tabellenspitze der Kreisliga. Alles sah danach aus, als ob der Aufstieg in die Bezirksliga gelingt, hat der SV doch bereits acht Punkte Vorsprung vor den TuS Prien. Doch die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Aussetzung des Spielbetriebs machte vorerst einen Strich durch die Rechnung.

Westerndorfs Abteilungsleiter Rahm: "Wir wollen Stefan ordentlich verabschieden"

Nun bereitet Mayr seine Mannschaft auf den Re-Start vor. Doch der Coach wird nur noch bis Winter an der Seitenlinie stehen. "Stefan hat uns mitgeteilt, dass er aus privaten Gründen sein Amt aufgeben muss", sagt Abteilungsleiter Matthias Rahm auf Nachfrage von beinschuss.de. 

Eigentliche wollte der 47-Jährige bereits im Sommer aufhören, doch sowohl der Vorstand als auch die Mannschaft baten ihn, bis Winter weiterzumachen. "Er macht dieses Jahr noch fertig und hilft mit, dass uns der Re-Start gelingt", sagt Rahm, "wir wollen Stefan ordentlich verabschieden." Mayr bleibt dem SV aber weiterhin erhalten, in welcher genauen Funktion steht aber noch nicht fest.

Wallner übernimmt das Traineramt: "Markus ist ein guter Typ und ein guter Trainer"

Der SV kann den Nachfolger bereits verkünden: Markus Wallner wird ab dem 1. Januar 2021 neuer Trainer beim SV Westerndorf und soll dann den Aufstieg perfekt machen. Wallner, der als Spieler für den TSV 1860 Rosenheim in der Regionalliga auflief, coachte die vergangen drei Jahre die U19 der 60er und stieg dreimal in Folge auf. Der 31-Jährige verabschiedete sich am Ende der Saison von seinem Amt in Rosenheim, weil er sich künftig auf seine Familie konzentrieren will. 

"Markus ist ein guter Typ und ein guter Trainer", sagt Westerndorf Abteilungsleiter, "er hat als Spieler Erfahrung in höheren Ligen gesammelt und kann bestimmt unseren jungen Spielern was beibringen. Beide Seiten haben schnell gemerkt, dass es passt." Der Aufwand in Westerndorf sei geringer, weshalb sich dies besser mit der Familie vereinbare lasse, erklärt Rahm die Entscheidung Wallners.

Wallner soll das Team zum Aufstieg führen

Da die Saison 2019/20 in Bayern fortgesetzt wird, trainiert Wallner das Team in der entscheidenden Saisonphase im Frühjahr 2021, wenn es um den Aufstieg geht. "Wir haben nicht so den Druck aufzusteigen wie andere", betont Rahm. "Aber die Mannschaft will von sich aus den Aufstieg perfekt machen." Ob der Spielbetrieb am 1. September tatsächlich wieder aufgenommen werden kann, steht derzeit aber noch in den Sternen. 

ma



Top-Artikel der Woche: Kreisliga 1

Raublings Gruber: „Wollen zum Schluss natürlich vor unserem Lokalrivalen stehen“
Raublings Gruber: „Wollen zum Schluss natürlich vor unserem Lokalrivalen stehen“
Westerndorfs Rott: „Nachdenklich stimmt mich, dass es noch keinen Spielplan gibt“
Westerndorfs Rott: „Nachdenklich stimmt mich, dass es noch keinen Spielplan gibt“
Ostermünchen verpflichtet Neuzugang und komplettiert drittes Brüderpaar
Ostermünchen verpflichtet Neuzugang und komplettiert drittes Brüderpaar

Kommentare