Überblick über den 20. Spieltag der Kreisliga 1

Raubling und Prien die Gewinner des Spieltags - Zwei Spiele abgesagt

Ein Fußballspieler am Ball - Symbolbild
+
Ein Fußballspieler am Ball - Symbolbild

Kreis Inn/Salzach - Der 20. Spieltag der Kreisliga 1 ist Geschichte. Wir haben für euch alle Ergebnisse und Torschützen in der Übersicht:

SV Pang - SV Ostermünchen: 1:6

Einen deutlichen 6:1-Auswärtssieg feierte der SV Ostermünchen am Freitagabend. Einen ausführlichen Spielbericht findet ihr hier. Durch den Sieg bleibt der SVO an der Spitzengruppe dran, Pang dagegen bekam im Kampf um den Klassenerhalt einen Dämpfer.

Tore: 0:1 Matthias Huber (31.) - 0:2 Peter Niedermeier (33.) - 0:3 Matthias Huber (37.) - 0:4 Peter Niedermeier (57.) - 0:5 Peter Niedermeier 72.) - 1:5 Thomas Mooslechner (76.) - 1:6 Jonas Hintermayer (88.).

Besondere Vorkommnisse: Keine

TuS Bad Aibling - TSV Emmering: 1:4

Im ersten Spiel nach dem Re-Start und einer zweiwöchigen Quarantäne gewann der TSV Emmering am Freitagabend mit 4:1 gegen den TuS Bad Aibling und bleibt damit weiter im Aufstiegsrennen.

In der 40. Minute brachte Christian Kirchlechner den Gast in Führung, was gleichzeitig der Pausenstand war. Drei Minuten nach dem Seitenwechsel war es Simon Wimmer, der auf 2:0 stellte. In der 53. Minute machte der TuS das Spiel noch einmal spannend. Marco Wengert traf vom Elfmeterpunkt zum 1:2. Doch in der Schlussphase machte die Weiß-Elf alles klar. Thomas Leykam traf in der 76. Minute zum 3:1 für Emmering, den Schlusspunkt setzte Christian Breu (81.). Am Ende setzte sich der Gast mit 4:1 durch.

Mit dem Dreier ist der TSV Emmering aktuell Tabellenfünfter, hat aber bereits drei Spiele weniger als der Tabellenzweite aus Prien. Damit ist für die Emmeringer noch alles drin in Sachen Aufstieg. Der Trend beim TuS Bad Aibling dagegen ist erschreckend. Seit dem Re-Start konnte kein Sieg einfahren werden. Mit 22 Punkten ist Bad Aibling Tabellenachter und hat weiter sieben Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegs-Relegationsplatz.

Tore: 0:1 Christian Kirchlechner (40.) - 0:2 Simin Wimmer (47.) - 1:2 Marco Wengert (53.) - 1:3 Thomas Leykam (76.) - 1:4 Christian Breu (81.).

Besondere Vorkommnisse: Keine

ASV Au - SV Söllhuben: 3:3

Nach dem 1:1-Unentschieden im Top-Spiel gegen Westerndorf kam der ASV Au auch gegen den SV Söllhuben nicht über ein Remis hinaus. Zwar bleibt die Dirscherl-Elf weiter ungeschlagen, doch im Aufstiegsrennen ließ der ASV zwei wichtige Punkte liegen.

Der ASV erlebte einen Fehlstart in die Partie. Der Gast ging in bereits nach zwei Minuten durch Simon Hilger in Führung, der mit seinem Doppelpack in der 15. Minute diese sogar auf 2:0 ausbaute. Doch die Auer kämpften sich in die Partie zurück. Noch vor dem Seitenwechsel konnte Franz-Xaver Pelz auf 1:2 verkürzen (37.). Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Es dauerte bis zur 63. Minute ehe dem ASV der Ausgleich gelang. Diesen erzielte Thomas Riesenberger. Die Schlussphase der Partie hatte es dann in sich. Der SV Söllhuben ging in der 81. Minute durch Matthias Wieser erneut in Führung. Doch auch diesem zeigte der ASV Moral und in der zweiten Minute der Nachspielzeit gelang Christoph Bott der umjubelte Ausgleich. Damit trennen sich beide Teams 3:3-Unentschieden.

Mit diesem Ergebnis tritt der ASV auf der Stelle und lässt Punkte im Kampf um den Aufstieg liegen. Der SV Söllhuben dagegen kann mit dem Punkt zufrieden sein. Der Abstand auf den ersten Relegations-Platz beträgt aber nur zwei Punkte.

Tore: 0:1 Simon Hilger (2.) - 0:2 Simon Hilger (15.) - 1:2 Franz-Xaver Pelz (37.) - 2:2 Thomas Riesenberger (63.) - 2:3 Matthias Wieser (81.) - 3:3 Christoph Bott (90+2).

Besondere Vorkommnisse: Keine

TuS Raubling - ASV Großholzhausen: 1:0

Der TuS Raubling setzt seine positive Serie fort und gewinnt auch gegen den ASV Großholzhausen. Der ASV dagegen konnte seit dem Re-Start kein Spiel für sich entscheiden.

Bereits nach elf Minuten ging der Gastgeber durch Sebastian Huber mit 1:0 in Führung. Nach knapp einer Stunde sah Thomas Arnold die Ampelkarte (59.) und der TuS war die letzte halbe Stunde in Unterzahl. Doch der ASV konnte die nummerische Überlegenheit nicht nutzen und Raubling brachte die knappe Führung über die Zeit.

Mit dem Heimsieg mischen die Raublinger weiter im Aufstiegsrennen mit und sind als Tabellenvierter punktgleich mit dem ASV Au. Der Rückstand auf den zweiten TuS Prien beträgt sechs Punkte bei zwei Spielen weniger. Der ASV Großholzhausen dagegen befindet sich im Tabellenmittelfeld. Der Abstand nach unten ist groß, aber auch nach oben wird für den ASV nichts mehr gehen.

Tore: 1:0 Sebastian Huber (11.)

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot Thomas Arnold (59.)

TuS Prien - SV Vogtareuth: 3:1

Nach zwei Spielen ohne Sieg feierte der TuS Prien am Samstag einen 3:1-Heimerfolg gegen den SV Vogtareuth und baute damit seinen Vorsprung auf den Verfolger ASV Au aus.

In einer torlosen ersten Hälfte machte sich der Gast das Leben selber schwer und war ab der 32. Minute in Unterzahl. Daniel Bräunlein sah nach etwa 15. Minuten die gelbe Karte, nach einer halben Stunde die zweite und musste damit frühzeitig zum Duschen.

Prien konnte lange die Überzahl nicht nutzen, doch in der 58. Minuten war es dann soweit. Maximilian Nicu brachte den Gastgeber mit 1:0 in Führung. Doch der SV Vogtareuth gab nicht auf und in der 64. Minute bekamen sie eine Elfmeter zugesprochen. Michael Altmann nahm sich der Sache und verwandelte zum 1:1-Ausgleich. Dieser Ergebnis hatte allerdings nur zwei Minute Bestand, denn Lucas Sewald brachte den TuS erneut in Führung (66.). Für die Entscheidung sorgte Julian Boddeutsch mit seinem Treffer in der 90. Minute. Am Ende feierte der TuS einen 3:1-Heimsieg.

Die Priener sind mit 39 Punkten weiter Tabellenzweiter und konnten dank des Unentschiedens des ASV Au gegen Söllhuben ihren Vorsprung um zwei Punkte ausbauen. Der SV Vogtareuth dagegen ist Tabellenneunter und hat weiterhin vier Punkte Vorsprung auf den SV Pang.

Tore: 1:0 Maximilian Nicu (58.) - 1:1 Michael Altmann (64.) - 2:1 Lucas Sewald (66.) - 3:1 Julian Boddeutsch (90.)

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot Daniel Bräunlein (32.)

SC Danubius Waldkraiburg - SV Westerndorf: Abgesagt

Das Spiel des Spitzenreiters SV Westerndorf gegen das Kellerkind aus Waldkraiburg wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt.

FC Grünthal - SV-DJK Kolbermoor: Abgesagt

Das Kellerduell zwischen Grünthal und Kolbermoor konnte ebenfalls nicht stattfinden.

Wie der FC Grünthal bekannt gab, soll es Krankheitsfälle beim SV-DJK gegeben haben. Deshalb wurde das Spiel vorsorglich abgesagt.

ma

Kommentare