Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei Spieler und der Trainer wurden verabschiedet

Zum Abschluss gab es noch einmal drei Punkte: FC Grünthal bezwingt Großholzhausen

Der FC Grünthal jubelte im letzten Saisonspiel noch einmal über drei Punkte.
+
Der FC Grünthal jubelte im letzten Saisonspiel noch einmal über drei Punkte.

Einen 2:0 Erfolg im letzten Spiel der Saison konnte der FC Grünthal am vergangenen Samstag gegen den ASV Großholzhausen einfahren. Dabei lieferten beide Mannschaften nochmal eine gute Partie ab, obwohl der Ausgang der Partie für die Abschlusstabelle ohne Bedeutung war.

Unterreit - Im Vorfeld des Anpfiffs wurden auf Grünthaler Seite die beiden verdienten Spieler Patrick Schmid und Matthias Bernhard verabschiedet. Während Bernhard zu seinem Heimatverein TSV Taufkirchen wechselt, muss Schmid aus gesundheitlichen Gründen kürzertreten.

Patrick Schmid und Matthias Bernhard wurden verabschiedet.

Trainer Fleißner wurde verabschiedet

Ebenso verabschiedet wurde Coach Christian Fleißner, der zum FC Kirchweihdach wechseln wird. Da auch die Gäste zwei verdiente Spieler zu verabschieden hatten, überreichte FCG-Abteilungsleiter Pirmin Hornig den ASV-Spielern Maxi und Josef Schober eine kleine Geste zum Abschied.

Patrick Schmid und Matthias Bernhard wurden verabschiedet.

Unterhuber hatte die beste Grünthaler Chance im ersten Durchgang

Zum Spiel: Die Gäste kombinierten von Beginn an gewohnt gefällig und versuchten das Heft in die Hand zu nehmen. Aber auch Grünthal spielte befreit auf und so entwickelte sich eine ansprechende Partie. Chancen waren auf beiden Seiten zu Beginn jedoch Mangelware.

Die erste Gelegenheit zur Führung hatte die Heimelf durch Vitus Unterhuber, dessen Kopfballversuch jedoch von Keeper Georg Moller noch abgewehrt wurde.

Kurz vor Schluss konnte der FCG den Sack zu machen

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste in der 49. Spielminute ihre erste richtige Gelegenheit zur Führung, doch FCG-Schlussmann Thomas Asenbeck parierte zweimal glänzend. In der darauffolgenden Situation konnten die Grünthaler sofort antworten und gingen durch den zuvor eingewechselten Christoph Scheitzeneder in Führung. Nach einem schönen Gassenpass von Anton Manhart war Scheitzeneder auf und davon und schob zur Führung ein.

Den Gästen war nach dem Rückstand anzumerken, dass sie nicht mehr alles in die Waagschale warfen und so plätscherte die Partie im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte vor sich hin. Kurz vor Schluss konnte der FCG den Sack zu machen und erhöhte in Person von Samuil Genov zum 2:0 Endstand.

Für die Grünthaler war dieser Tag nach einer wechselhaften Saison nun ein versöhnlicher Abschluss der Saison, der auch im weiteren Verlauf des Abends noch gefeierte wurde. Die Ziele der Saison wurden erreicht und der Verein freut sich als „Kreisliga-Dino“ bereits auf eine weitere Spielzeit im Oberhaus des Kreises Inn/Salzach.

PM FC Grünthal

Kommentare