Kreisligist mit einem kreativen Video

Spieler des TSV Reischach jonglieren mit Klopapierrolle - Spende an das BRK

+
Christof Vilsmaier hatte die spontane Idee an der Klopapier-Challenge teilzunehmen. Daraus wurde ein kreatives Video mit einer Spende in Höhe von 500 Euro an die BRK Bereitschaft Reischach.

Reischach - Auch der TSV Reischach hat ein kreatives Video zur Klopapier-Challenge gedreht und auf Facebook veröffentlicht. Der Kreisligist verknüpfte dies sogar mit einer Spende an das BRK.

Die Vereine nutzen die fußballfreie Zeit während der Corona-Pandemie und drehen kreative Videos. Beispielsweise haben der ASV Happing, der FV Oberaudorf und die SG Reichertsheim/Ramsau/Gars tolle Clips gedreht, wobei die SG sogar im Fernsehen zu sehen war. Der TSV Reischach hat nun auch ein Video veröffentlicht und dies mit einem wohltätigen Zweck verbunden.


Reischachs Vilsmaier startet internen Wettkampf

„Ey Jungs, habt ihr schon die Klopapier-Challenges im Internet gesehen? Auf geht’s, lasst uns probieren, wie oft jeder Einzelne damit jonglieren kann", so rief TSV-Stürmer Christof Vilsmaier zur internen Challenge auf, wie der Verein auf Facebook bekannt gab. Daraus entstand ein Wettkampf, der in einer Unterstützungsleistung endete. "Das ganze war eine spontane Idee. Als ich in unserer Whatsapp-Gruppe gefragt habe, wer alles dabei wäre, waren alle sofort begeistert", verrät Vilsmaier auf Nachfrage von beinschuss.de. Die Aufgabe an jeden einzelnen Spieler und Funktionär war klar: Die Klopapierolle musste solange wie möglich und mit möglichst vielen Kontakten jongliert werden. Um der ganzen Sache einen besonderen Reiz zu geben, entschied sich der Kreisligist pro Kontakt einen Euro zu spenden. "So kamen pro Teilnehmer etwa zehn bis 15 Euro zusammen", sagt Vilsmaier. Sieger des internen Wettkampfs war der Kapitän Bastian Berger, dem es gelang die Rolle mit 25 Kontakten zu jonglieren.


TSV Reischach spendet 500 Euro an das BRK

"Mathematisch genau nahmen es die Männer des TSV nicht", verrät der Kreisligst. "Die TSV-Boys rundeten hier großzügig auf!" Und so kam am Ende ein Spendenbetrag in Höhe von 500 Euro zusammen. Das Geld geht dabei an die BRK Bereitschaft Reischach. "Egal ob Verletzungen im privaten oder sportlichen Umfeld, Notfälle im privaten Bereich oder sonstigen Schieflagen, unsere „Helfer vor Ort“ stehen allzeit in den Regionen Reischach, Erlbach und Perach bereit", teilt der TSV mit. "Dafür möchten wir euch an dieser Stelle einfach mal danken." 

ma




Kommentare