Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gäste bleiben oben dran

Sieg im Absteiger-Duell: SG RRG mit Auswärtserfolg beim TSV Bad Endorf

Albert Schaberl prüft Endorfs Keeper Tobias Pappenberger.
+
Albert Schaberl prüft Endorfs Keeper Tobias Pappenberger.

Im Freitagsabendspiel der Kreisliga 2 entführte die SG Reichertsheim-Ramsau-Gars mit einem 3:0-Auswärtserfolg drei Punkte beim TSV Bad Endorf. Für den etatmäßigen Keeper Matthias Löw stand erstmals in dieser Saison Jakob Kohwagner im Tor der SG RRG und zeigte dabei eine starke Leistung.

Bad Endorf - Beide Mannschaften kennen sich aus unzähligen Begegnungen in den vergangenen Jahren. So begann das Spiel recht verhalten, das Spielgeschehen spielte sich meist im Mittelfeld ab und beide Teams neutralisierten sich. 

Torwartfehler bringt Gäste in Führung

Praktisch aus dem Nichts dann die Reichertsheimer Führung. Dem Endorfer Keeper Tobias Pappenberger versprang nach einem Rückpass aus kurze Distanz bei der Annahme der Ball und SG-Stürmer Sebastian Pichlmeier musste aus drei Meter nur noch die Kugel zur 1:0-Führung ins leere Tor einschieben (23.). Nach einem weiten Ball kam Endorfs Christian Heinl aus 14 Meter frei zum Schuss, doch SG-Keeper Jakob Kohwagner kam mit den Fingerspitzen noch an den Ball und lenkte diesen an den Außenpfosten (31.).

Im zweiten Durchgang wurde das Spiel offener und das Tempo erhöhte sich. Nach einer Zeitstrafe für Albert Schaberl wegen eines Foulspiels (50.) begann die beste Phase für Hausherren. In Überzahl verstärkten sie ihre Bemühungen und drängten auf den Ausgleich. Die Gäste verteidigten beherzt und ließen nicht viel zu. Einzig ein Kopfball von Sebastian Brandl ging nach einer Freistoßflanke knapp am Tor vorbei (60.).

Zeitstrafen für beide Teams

Dann musste Endorfs Maximilian Mies nach einem Foulspiel mit einer Zeitstrafe ebenfalls zehn Minuten auf der Bank Platz nehmen (69.). Das SG-Trainerduo Baumgartner/Hundschell brachte mit Felix Wieser, Jakob Oberbauer und Sebastian Bockmeier drei frische Offensivkräfte und die Reichertsheimer beherrschten nun das Spielgeschehen. TSV-Keeper Pappenberger verhinderte mit staken Paraden nach zwei Schüssen von Albert Schaberl ein weiteres Tor (79./82.).

Nach einem weiten Ball konnte Endorfs Verteidiger Martin Stowasser im Laufduell mit Felix Wieser nicht kontrolliert klären und die Kugel segelte als Bogenlampe über den Torwart hinweg zum 0:2 ins eigene Tor (83.). Für die endgültige Entscheidung sorgte Alex Baumgarter, der nach einer Kopfballverlängerung von Sebastian Bockmeier, frei stehend den Ball aus zwölf Meter ins Tor zirkelte und den 3:0-Auswärtserfolg perfekt machte (88.). Die SG RRG bleibt damit weiter in der Spitzengruppe und erwartet am nächsten Freitag den TuS Prien in Ramsau (Spielbeginn 19:30 Uhr).

PM SG Reichertsheim-Ramsau-Gars

Kommentare