Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erste Niederlage für Hausherren

Nach frühem Nackenschlag: SG RRG verliert Derby gegen Waldkraiburg

Albert Schaberl kommt einen Schritt zu spät.
+
Albert Schaberl kommt einen Schritt zu spät.

Die SG RRG verliert zu Hause gegen den VfL Waldkraiburg mit 1:2 und kassiert damit die erste Niederlage der Saison. Besonders in der ersten Hälfte zeigten sich die Gäste zweikampfstärker und nutzten effektiv ihre Chancen. Trotz vieler Möglichkeiten gelang der SG RRG im zweiten Durchgang nur noch der Anschlusstreffer.

Reichertsheim - Praktisch mit der ersten Aktion ging der VfL Waldkraiburg in Führung. Nach einer Ecke von Ante Petrovic köpfte Cordrin Peii das 1:0.

Frühes Tor für die Gäste

Danach fand die SG RRG zwar ins besser ins Spiel und hatte durch Matthias Vital zwei Möglichkeiten. Einmal köpfte er nach einer Ecke knapp vorbei, dann scheiterte aus spitzen Winkel an Keeper Bekir Karatepe. Trotz ihrer optischen Überlegenheit wirkte die SG RRG etwas fahrig und verlor dadurch viele Bälle. Die Gäste hatten weniger Ballbesitz, zeigten sich aber vor dem Tor effektiver. Aristote Biali setzte sich gegen eine unsortierte SG-Abwehr durch und erzielte mit einem trockenen Schuss das 2:0 für den VfL (36.).

Nach der Pause zeigte die SG RRG sein zweites Gesicht und drängte die Gäste in die Defensive. Einen Freistoß von Michael Vital aus 16 Meter lenkte VfL-Keeper Karatepe zur Ecke (48.). Matthias Vital köpfte nach einer Ecke (49.)und dann nach einem Freistoß knapp vorbei (56.). Der VfL konnte die SG RRG dann wieder weiter vom Strafraum entfernt halten. Nach dem Anschlusstreffer von Andreas Wieser, der aus 18 Meter zum 1:2-Anschlusstreffer traf, schöpfte die SG RRG noch einmal Hoffnung (76,).

VfL bringt Führung über die Zeit

Sebastian Pichlmeier scheiterte mit einem Schuss am Torwart und den Abpraller hätte Sebastian Jusic fast ins eigene Tor gelenkt (81.). Die SG RRG warf nun alles nach vorne und nach einem Konter hätte der VfL Waldkraiburg alles klarmachen können. Ruslan Klimov scheiterte aber an SG-Schlussmann Matthias Löw (89.) und so blieb es bis zum Ende beim 2:1 für VfL Waldkraiburg.

Somit stehen mit der SG RRG, dem VfL Waldkraiburg, dem SV Aschau und dem TuS Englsberg vier Mannschaften punktgleich an der Tabellenspitze.

PM SG Reichertsheim-Ramsau-Gars

Kommentare