Siege gegen Weildorf und Rohrdorf-Thansau

FC Hammerau löst Pflichtaufgaben im Pokal

+
Eine der Großchancen des Clubs beim TSV Rohrdorf-Thansau vergibt hier Stefan Eisenreich.

Hammerau - Im Wieninger- und auch im Totopokal hat sich der FC Hammerau weiter keine Blöße gegeben. Gegen die beiden A-Klassisten DJK Weildorf und TSV Rohrdorf-Thansau sprangen für den Club zwei Siege heraus. Auch wenn man sich gegen Zweiteren wesentlich schwerer tat, als erwartet.

Bei der DJK Weildorf im Wieningerpokal zeigte der Kreisligist sehr starke 60 Minuten und konnte sich locker leicht einen ungefährdeten 6:0 Sieg herausschießen. In der letzten halben Stunde nahm die Elmaci-Elf dann etwas den Fuß vom Gas und das Tempo raus.

Wieder Wieninger-Cup-Finale gegen Teisendorf?

Nach dem Führungstreffer von Julian Galler (21.) erzielte zunächst Neuzugang Alexander Triller einen lupenreinen Hattrick (25./ 33./ 37.), ehe per Doppelpack auch Lucas Dillenbourg seine Torgefährlichkeit unter Beweis stellen konnte (41./ 68.).

Am Dienstag trifft der FC nun auf die Reserve des SV Saaldorf. Das andere Halbfinale bestreiten der TSV 1895 Teisendorf und der SV Leobendorf. Man darf also gespannt sein, ob sich am kommenden Sonntag das letztjährige Finale zwischen Teisendorf und dem Club wiederholt.

Rohrdorf-Thansau erweist sich als hartnäckiger Gegner

Im Totopokal traf der Club am Sonntagnachmittag nach einem frühen Vormittagstraining mit anschließendem gemeinsamem Spaghetti-Essen auf den TSV Rohrdorf-Thansau. Von Beginn an hielt der tiefstehende und auf Konter spielende Außenseiter mit einem guten Zweikampfverhalten und einer hohen Laufbereitschaft voll dagegen. Dabei kam er auch immer wieder mit gefährlichen Gegenstößen vor das Tor von Roman Höfer. Die Gäste ihrerseits ließen zuviele Chancen liegen.

Dank eines Treffers von Alex Triller (25.) konnte der FC jedoch mit einer knappen aber verdienten 1:0 Führung in die Kabine gehen. Es folgte eine sehr spannende und intensive zweite Hälfte, in der die Gastgeber durch Christian Wörndl (51.) und Nicolai Lotz (60.) das Spiel sogar kurzzeitig drehen konnten. Eine knappe Viertelstunde später stellte Matej Kovac auf Ausgleich(73.), ehe erst in der Nachspielzeit Andreas Bogner (92.) und schlussendlich Bruno Kovac (94.) die Pokalsensation verhinderten und doch noch ein 4:2 herausschossen.

Toto-Cup: Nächster Gegner heißt Ampfing

In der nächsten Runde trifft der Club nun auf Bezirksligist TSV Ampfing. Der Termin des Spiels steht noch nicht endgültig fest. Bis dahin und bis zum Saisonstart in Siegsdorf hat der Club noch Zeit, um an der Feinabstimmung zu arbeiten. Mit den derzeitigen Leistungen der Elf ist man beim FC zufrieden, auch wenn die Anzahl gegnerischer Chancen sowie die der selbst vergebenen Abschlüsse noch minimiert werden darf.

_

Pressemitteilung FC Hammerau

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare