Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zu seinem Heimatverein

Nach vier Jahren in Wasserburg: Albert Schaberl kehrt zur SG RRG zurück

Albert Schaberl kehrt zu seinem Heimatverein zurück.
+
Albert Schaberl kehrt zu seinem Heimatverein zurück.

Nach drei Spielzeiten beim TSV 1880 Wasserburg wechselt Albert Schaberl zurück zur SG Reichertsheim-Ramsau-Gars. Der 31-Jährige, der bei der SG sämtliche Jugendmannschaften durchlaufen und bis 2018 im Herrenbereich die Schuhe geschnürt hatte, kehrt nach vier Jahren in Wasserburg zu seinem Heimatverein zurück.

Reichertsheim - Seit der G-Jugend lief Albert Schaberl für die Spielgemeinschaft auf und verhalf dem Verein zu vielen sportlichen Erfolgen und mehreren Aufstiegen. Den vorzeitigen Höhepunkt erreichten Schaberl und die SG in der Kreisliga-Saison 2016/17, als der Flügelspieler mit 17 Treffern maßgeblichen Anteil an der Kreisliga-Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga hatte.

Schaberl wechselte nach 20 Jahren bei der SG RRG nach Wasseburg

Dort verpasste der damals 26-Jährige den Großteil der Saison dann leider verletzungsbedingt und konnte erst in den letzten zwölf Begegnungen der Rückrunde mit der SG auf Bezirksliga-Ebene angreifen - dafür aber so richtig. Mit einem Hattrick im vorletzten Saisonspiel in Kolbermoor und einem weiteren Dreierpack im letzten und alles entscheidenden Spiel gegen Haidhausen, schoss Albert Schaberl die SG am letzten Spieltag noch zum direkten Klassenerhalt.

Zur Saison 2018/19 wollte der Flügelspieler dann nach über 20 Jahren bei der SG noch eine höherklassige Herausforderung wagen und machte den Schritt in die Landesliga. Schaberl schloss sich dem TSV 1880 Wasserburg an, absolvierte in seiner ersten Saison in der Innstadt direkt alle 30 Landesligaspiele und hatte mit zehn Toren großen Anteil am Meistertitel der Wasserburger Löwen.

Schaberl greift mit der SG RRG in der Kreisliga 2 an

In der aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochenen Saison 2019/21 und der vergangenen Spielzeit 2021/22 lief Schaberl insgesamt noch weitere 38-mal für Wasserburg in der Bayernliga auf und erzielte in Bayerns zweithöchster Spielklasse sechs Treffer.

Zur Saison 2022/23 hat sich der 31-Jährige nun für eine Rückkehr zu seinem Heimatverein entschieden und er wird deshalb in der anstehenden Spielzeit wieder das Trikot der SG RRG tragen. Zurück ‚Dahoam‘ wird Albert Schaberl ab dem Saisonstart am 13./14. August mit der SGRRG in der Kreisliga 2 wieder angreifen.

PM SG RRG