TSV Reischach - SV Oberbergkirchen 1:3

Reischach stolpert über Oberbergkirchen

+

Reischach - Zum Abschluss der Saison mussten die Oberbergkirchner gegen den Titelaspiranten aus Reischach antreten. Die auf tiefen, aber durchaus bespielbaren Untergrund stattfindende Partie sollte für die knapp 100 Zuschauer ein spektakuläres und dramatisches Erlebnis werden.

Die Oberbergkirchner gaben einen mehr als nur ebenbürtigen Gegner ab und hätten bereits in der dritten Minute in Führung gehen müssen. Matthias Viellehner brach am rechten Flügel durch, scheiterte jedoch am Keeper der Gastgeber. In der Folge hatten die Oberbergkirchner mehr vom Spiel, dass sehr kampfbetont und mitunter auch von den Reischachern überhart geführt wurde.

Oberbergkirchen spielerisch überlegen - Reischach kämpferisch

Service:

Immer wieder kamen die Oberbergkirchner gefährlich vor das Tor, es dauerte aber bis zur 37. Minute, ehe die Bemühungen des zu diesem Zeitpunkt Tabellenvorletzten belohnt wurden. Aus mehr als 30 Metern hämmerte Michael Greimel einen Freistoß auf das gegnerische Tor. Unhaltbar für den Keeper prallte der Ball jedoch an die Oberkante der Latte. Zum Glück für die Oberbergkirchner blieb der Ball im Spiel. Matthias Viellehner köpfte das Spielgerät weiter zu dem ideal postierten Stefan Langner, der keine Mühe hatte den Ball aus drei Metern einzunicken – die Abseitsreklamationen der Reischacher erfolgten völlig zu Unrecht. Mit der 0:1 Führung für die Oberbergkirchner ging es dann auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild des Spieles kaum, die Oberbergkirchner kontrollierten das Spiel. Die Reischacher hingegen fanden kein Mittel um ins Spiel zu finden und begannen in Folge immer mehr mit sich und dem Schiedsrichter zu hadern. Unrühmlicher Höhepunkt diesbezüglich war dann in der 61. Minute. Florian Scholz von Reischach sah nach einem Foul völlig zurecht die gelbe Karte. Eine unnötige Provokation danach führte zur logischen Ampelkarte für Scholz, der dann den Platz verlassen musste.

Reischach dezimiert sich selbst - Göller trifft per Freistoß

Nach weiteren überhart geführten Aktionen der Reischacher flog dann in der 74. Minute Maximilian Prinz nach einer rüden Attacke mit glatt Rot vom Spielfeld. Zu dem folgenden Freistoß trat der kurz zuvor eingewechselte Thomas Göller an. Präzise über die Mauer gezirkelt schlug der aus rund 20 Metern getretene Freistoß im rechten Kreuzeck ein – 0:2 für Oberbergkirchner.

Danach zogen sich die Oberbergkirchner in die eigene Hälfte zurück. Trotz der zahlenmäßigen Unterlegenheit drängten die Reischacher die Gäste in die Verteidigung und so mussten die Oberbergkirchner am Ende noch zittern. Die Abwehr, angeführt durch den glänzend agierenden Torhüter Tobias Kallus blieb aber kompakt und musste in der 82. Minute nur noch den Anschlusstreffer durch Christoph Vielsmaier hinnehmen, der nach einer Flanke am höchsten sprang und zum 1:2 einköpfte.

Reischach verkürzt, doch Oberbergkirchen hat die passende Antwort

Den Schlusspunkt setzt dann aber wieder die Elf aus Oberbergkirchen. Nach einer von Stefan Langner geschlagenen Ecke kann Thomas Karl den Ball nach einem Gestochere im Fünfer den Ball ins Tor befördern. Danach ist Schluss! Die wiedererstarkten Oberbergkirchner jubeln über diesen nicht unbedingt zu erwartenden Sieg und können nach sieben Punkten (aus drei Spielen) auf einem Nichtabstiegsplatz überwintern.

_

Pressemitteilung SV Oberbergkirchen

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare