Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dank zweier Tore innerhalb von sieben Minuten

Trotz Zwei-Tore-Rückstand: Bad Endorf holt einen Punkt beim FC Grünthal

Bilder vom Spiel des SV Pang gegen den FC Grünthal.
+
Der FC Grünthal brachte eine 2:0-Führung nicht über die Zeit.

Eine rasante und temporeiche Partie sahen die rund 150 Zuschauer am Sonntag bei hochsommerlichen Temperaturen in Unterreit. Mit einem 2:2-Remis trennten der FC Grünthal und der TSV Bad Endorf die Punkte, nachdem die Heimelf bereits mit 2:0 in Front war.

Unterreit - Von Sommerfußball konnte hier keine Rede sein, beide Mannschaften begannen forsch und lieferten sich gleich zu Beginn packende Zweikämpfe. Eine kurzweilige Anfangsphase, jedoch ohne große Chancen auf beiden Seiten. So dauerte es bis zur 32. Spielminute, als Grünthals Michael Hochrinner mit der ersten guten Chance den FC Grünthal in Führung schoss.

Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Grünthal auf 2:0

Eine schöne Kombination über Lukas Gaier und Daniel Werner gelang zu Hochrinner, der aus rund zehn Metern überlegt ins linke Eck abschloss. Dem Bezirksliga-Absteiger sah man die Verunsicherung an und konnten während der ersten Hälfte nicht zu ihrem Spiel finden.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich zunächst ein ähnliches Bild. Die Grünthaler knüpften an die gute erste Hälfte an und markierten gleich in der 48. Spielminute den zweiten Treffer. Samuil Genov wurde auf die weite Reise geschickt, ließ sich anschließend etwas abdrängen, doch aus spitzen Winkel tunnelte er Endorfs Keeper Daniel Rutkowski und baute die FCG-Führung aus.

Dank starker sieben Minuten: Bad Endorf gelingt Comeback

In der Folge kam es dann zu einem kurzen Einbruch der Heimelf und die Gäste mobilisierten nochmal alle Kräfte. Dies sollte sich gleich auszahlen, denn innerhalb von sieben Minuten brachte Marco Ass und Stefan Reiter die Kurstädter wieder ran und stellte den Spielstand wieder auf „Null“.

In der letzten halben Stunde kam es dann zu einem offenen Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften. Zunächst hätte Bad Endorf beinahe das Spiel gedreht, doch Grünthal-Keeper Philipp Eck rettete mehrmals in höchster Not. Kurz vor Spielende tauchte auch der FCG nochmal gefährlich vor dem Gästetor auf, doch Kapitän Philipp Asenbeck konnte frei stehend vor Rutkowski den „Lucky-Punch“ nicht verwandeln und so blieb es bei der gerechten Punkteteilung.

PM FC Grünthal

Kommentare