Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vor über 250 Zuschauern

Nach sechs Siegen in Serie: SG RRG verliert zuhause überraschend gegen Emmering

Sebastian Bockmaier traf zum 1:2 für die SG RRG. Doch am Ende reichte es nicht zu einer Aufholjagd und es setzte eine unglückliche Heimpleite gegen den TSV Emmering
+
Sebastian Bockmaier traf zum 1:2 für die SG RRG. Doch am Ende reichte es nicht zu einer Aufholjagd und es setzte eine unglückliche Heimpleite gegen den TSV Emmering.

Im letzten Heimspiel des Jahres musste sich die SG Reichertsheim-Ramsau-Gars vor 265 Zuschauern nach sechs Siegen in Serie den Gästen vom TSV Emmering mit 1:3 geschlagen geben. Zudem sah Josef Holzhammer nach einer Notbremse noch die rote Karte und wird somit die nächsten Spiele gesperrt fehlen.

Reichertsheim - Die erste Chance hatte SG-Stürmer Felix Wieser, der im Eins-zu-Eins an TSV-Keeper Tobias Schütze scheiterte. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld spielten die Emmeringer schnell nach vorne und nach der folgenden Flanke fälschte Jakob Oberbauer den Kopfball von Michael Tuscher zum 0:1 ins eigene Tor (10.).

Die SG RGG konnte ihre optische Überlegenheit nicht ausnutzen

In der Folgezeit entwickelte sich ein munteres Spiel, die SG RRG hatte mehr Spielanteile, kombinierte sich immer wieder durch und kam einige Male gefährlich vor das gegnerische Tor, doch entweder zielte man zu ungenau oder die TSV-Abwehr brachte noch ein Bein dazwischen.

Der Abschluss aus neun Meter von Uli Hubl und der Schuss von Felix Wieser von der Strafraumkante wurde eine Beute des Emmeringer Keepers. Die Gästeabwehr stand ansonsten kompakt, nach vorne fackelten sie nicht lange und blieben brandgefährlich.

Holzhammer kassierte nach Notbremse rot - Breu erhöhte für die Gäste

Die Reichertsheimer Aufholbemühungen bekamen in der 56. Minute einen herben Dämpfer. Nach einem zu kurzen Rückpass konnte Josef Holzhammer den Gegenspieler nur durch ein Foul stoppen und sah als letzter Mann die rote Karte. Den fälligen Freistoß setzte Christian Breu aus 20 Meter erst in die Mauer und verwandelte dann den Abpraller unhaltbar zum 0:2 ins Netz.

Die SG RRG kämpfte aber weiter und ein Kopfball von Felix Wieser wurde auf der Linie geklärt. Emmerings Michael Tuscher hätte nach einem Konter alles klar machen können, doch er scheiterte alleine vor dem Tor an SG-Keeper Jakob Kohwagner (70.).

Leykam konterte Schaberl und machte Hoffnungen der SG RRG zunichte

TSV-Torwart Tobias Schützer entschärfte noch einen 20-Meter-Kracher von Albert Schaberl (73.), doch Sebastian Bockmaier ließ ihm sieben Minuten später mit einem Flachschuss zum 1:2 aus 12 Meter keine Chance.

Es wurde noch einmal spannend, aber die SG RRG leistete sich wieder einen Ballverlust im Spielaufbau und Thomas Leykam markierte in der 86. Spielminute alleine vor dem Torwart das 1:3.

Letztes Spiel im Kalenderjahr 2022 gegen den SV Kay

Das letzte Spiel der SG RRG findet bereits am kommenden Freitag (11. November) auswärts beim SV Kay statt. Der TSV Emmering empfängt am Sonntag (13. November)um 14 Uhr den TuS Engelsberg und kann dann in die Winterpause gehen.

PM SG RGG

Kommentare