Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erstes Duell seit 2016

Derby und Topspiel: Aschau/Inn empfängt Reichertsheim zum Hinrundenabschluss

Andreas Hundschell (re.) im Zweikampf mit SV-Kapitän Maximilian Wintersteiger beim letzten Nachbarschaftsduell 2016.
+
Andreas Hundschell (re.) im Zweikampf mit SV-Kapitän Maximilian Wintersteiger beim letzten Nachbarschaftsduell 2016.

Zum 13. Spieltag der Kreisliga 2 gastiert die SG Reichertsheim-Ramsau-Gars am kommenden Samstag, den 29. Oktober, beim Ortsnachbarn aus Aschau. Anstoß ist um 15 Uhr in der Veilchen-Arena in Aschau.

Aschau/Inn - Mit einem klaren 4:0-Erfolg gegen den TSV Reischach konnte die SGRRG am vergangenen Wochenende den nächsten Sieg einfahren und folglich das Punktekonto der aktuellen Spielzeit auf 30 Zähler hinaufschrauben. Damit belegt das Team des Trainerduos Baumgartner/Hundschell vor dem letzten offiziellen Spieltag der Hinrunde den zweiten Tabellenplatz. Zur letzten Begegnung der Hinserie reist die SGRRG nun zum Tabellendritten, dem SV Aschau.

Derby und Topspiel der (Tabellen-)Nachbarn in Einem

Mit dem SV Aschau trifft die Spielgemeinschaft erneut auf einen alten Bekannten aus Kreisligazeiten. Von 2012 bis 2016 kam es in drei von vier Spielzeiten - mit Ausnahme der Saison 2013/14, als der SV Aschau in der Bezirksliga antrat - zu Kreisliga-Duellen zwischen den beiden Mannschaften. Im Mai 2016 fand dann das bislang letzte Lokalderby zwischen dem SVA und der SG statt, ehe sich die Wege der beiden Mannschaften trennten. Nach dem Abstieg der SGRRG aus der Bezirksliga und dem Aufstieg der Aschauer aus der Kreisklasse kommt es gute sechs Jahre später nun zum nächsten Aufeinandertreffen.

Das Nachbarschaftsduell hat allerdings nicht nur Derbycharakter, sondern kann auch als Topspiel betitelt werden. Mit 21 Zählern und einem Torverhältnis von 20:14 steht das Team von Trainer Thomas Deisenböck nach 13 Spieltagen auf dem dritten Tabellenplatz und somit nur einen Rang hinter der SGRRG.

Kadersituation verbessert sich bei der SG

Für das Lokalderby in Aschau sollte sich die Kadersituation der Spielgemeinschaft weiter verbessern. Bis auf die Langzeitverletzten könnte dem Trainerduo Baumgartner/Hundschell erstmals wieder der gesamte restliche Kader zur Verfügung stehen.

Anstoß der Partie ist am Samstag um 15 Uhr in der Veilchen-Arena in Aschau. Im Anschluss daran treffen die beiden Zweitvertretungen aufeinander. Anstoß im A-Klassen-Duell zwischen der SGRRG II und dem SV Aschau II ist um 17 Uhr.

SG RRG

Kommentare