Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dank einer konzentrierten Defensivleistung

Mehring gewinnt verdient gegen Grünthal und springt auf den dritten Platz

Der FC Grünthal musste sich den Gästen aus Mehring am Ende verdient geschlagen geben.
+
Der FC Grünthal musste sich den Gästen aus Mehring am Ende verdient geschlagen geben.

Nach dem wichtigen Sieg aus der vergangenen Woche gegen den SV Kay wollte der FC Grünthal am Sonntag im Heimspiel gegen den SV Mehring nachlegen und den Abstand zu den Relegationsplätzen vergrößern. Am Ende musste sich der FCG den Gästen allerdings geschlagen geben.

Unterreit - Grünthals Coach Markus Gibis musste dabei mit Lukas Gaier, Daniel Werner und Samuil Genov gleich auf drei Stammkräfte verzichten. Der SV Mehring reiste mit dem Ziel, sich in der oberen Tabellenhälfte festzusetzen, nach Unterreit.

Lichtenegger brachte die Gäste aus Mehring in Führung

Bei fabelhaftem Herbstwetter begann die Partie mit gegenseitigem Abtasten ohne große Torchancen und Aufreger. So kam es auch sehr überraschend, als die Gäste in der zehnten Minute plötzlich kurios die Führung erzielten. Ein verunglückter Flankenball von der rechten Seite durch Michael Lichtenegger wurde immer länger und länger und fiel hinter Thomas Asenbeck im Tor der Grünthaler ins Netz. Glück für die Gäste.

Danach hatte auch die Heimelf Ihre erste gute Torchance. Robert Wetterstetter kam nach Hereingabe von Stefan Köbinger aus 20 Metern frei zum Schuss, der Ball ging jedoch knapp am linken Torpfosten vorbei. Die frühe Führung machte die Gäste stärker und die Grünthaler schwächten sich selbst.

Dem FC Grünthal gelang vor der Pause noch der Anschlusstreffer

In der 22. Spielminute erhielt Grünthals Anton Manhart aufgrund einer Grätsche auf Höhe der Mittellinie eine Zeitstrafe. In dieser Phase des Spiels konnten die Gäste nach einer Standardsituation nachlegen. Ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld landete am langen Pfosten bei Mehrings Stefan Seyfried, der den Ball per Kopf in die Mitte brachte, wo Kevin Konschuh nur noch einschieben musste (31.).

Wieder vollständig übernahm die Heimelf für den Rest der ersten Halbzeit die Kontrolle über das Spiel und drückte auf den Anschlusstreffer. Kurz vor der Pause musste Grünthals Robert Wetterstetter noch verletzt ausgewechselt werden. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte konnte die Heimelf doch noch jubeln. Am rechten Strafraumeck sprang der Ball zu Anton Manhart, der nicht lang fackelte und den Ball ins rechte untere Eck zimmerte. Der wichtige Anschlusstreffer vor der Halbzeit.

Longhino stellte den alten Abstand wieder her

Die zweite Hälfte begann wieder unaufgeregt, jedoch mit Feldvorteilen für die Gäste aus Mehring. Dem FC Grünthal gelang es - außer durch einige Standardsituationen, die jedoch vergeben wurden - nicht, sich Aktionen vor dem Mehringer Tor zu erarbeiten. In der 63. Minute war es wieder ein weit geschlagener Freistoß der Gäste, der zum Torerfolg führte. Manuel Longhino profitierte nach einem Freistoß von der Mittellinie von der Uneinigkeit der Grünthaler Hintermannschaft und köpfte zum 1:3 ein.

Die Heimelf konnte sich daraufhin nicht mehr aufbäumen und musste obendrein zum Ende des Spiels nochmals in Unterzahl dagegenhalten. Nach einem weiten Ball konnte Manuel Longhino im Strafraum nur durch ein Foul von Philipp Asenbeck gestoppt werden. Da Asenbeck bereits mit Gelb vorbelastet war, erhielt auch er eine Zeitstrafe. Den fälligen Elfmeter setzte Marcel Linhart über das Tor (78.).

Mehring nahm verdient drei Punkte mit nach Hause

Die personell gebeutelten Hausherren des FC Grünthal konnten an diesem Tag gegen den SV Mehring nichts mehr ausrichten. Den Gästen genügte eine unaufgeregte und konzentrierte Defensivleistung gepaart mit einer guten Chancenverwertung, um einen am Ende verdienten Dreier einzufahren.

Die Niederlage verändert nichts an der Situation des FC Grünthal im Tabellenkeller. Der SV Mehring macht durch den Sieg in Unterreit einen Sprung auf einen starken dritten Tabellenplatz in der Kreisliga 2.

PM FC Grünthal

Kommentare