Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dritter Sieg in Serie

Bad Endorf feiert ungefährdeten Heimerfolg gegen den TuS Engelsberg

SV Kay gegen TSV Bad Endorf - Bilder vom Spiel
+
Der TSV Bad Endorf (in blau) gewann zuhause völlig verdient gegen den Aufsteiger aus Engelsberg und feierte den dritten Sieg in Serie.

In einer intensiven Partie am vergangenen Freitag (21. Oktober) behält der TSV die Oberhand und besiegt den TuS Engelsberg verdient mit 3:0. Leonit Vokrri sorgte nach drei Minuten für die frühe Führung, in Halbzeit Zwei sorgten Jakob Trebesius und Christian Heinl für den Endstand. Die Bad Endorfer Mannschaft befindet sich dadurch im Aufwind und konnte nun den dritten Sieg in Folge feiern.

Bad Endorf - Die Freitagabend-Partie startete intensiv, beide Mannschaften kamen schwungvoll hinein - für den TSV sogar mit dem besseren Start. Es dauerte gerade mal drei Minuten, ehe Stürmer Leonit Vokrri die frühe Führung erzielen konnte. Daniel Trch wurde über rechts in Szene gesetzt und brachte eine scharfe flache Flanke ins Zentrum. Der junge Stürmer stand in der Mitte frei und schob zum 1:0 ein.

Gäste-Keeper Absmeier verhinderte die 2:0-Führung für die Hausherren

Die Begegnung spielte sich daraufhin viel im Mittelfeld ab und war von Zweikämpfen geprägt. In der 25. Minute hatten dann die Gäste aus dem Traunsteiner Landkreis ihre erste gute Gelegenheit. Ein Freistoß von der linken Strafraumkante wurde flach zurückgelegt und Kapitän Markus Abel setzte direkt zum Abschluss, verfehlte jedoch knapp am Pfosten vorbei.

Bis zur Pause zeigte sich auch die Bad Endorfer Mannschaft nochmal vor dem Gästetor, konnte jedoch die Führung nicht ausbauen. Zunächst scheiterte Leonit Vokrri per Distanzschuss am klasse parierenden Keeper Andreas Absmeier (31.), ehe fünf Minuten später auch Daniel Trch am Schlussmann scheiterte.

Trebesius erhöhte in der zweiten Halbzeit für den TSV

Nach einem Diagonalball nahm dieser den Ball mustergültig mit und stand daraufhin im Strafraum frei vor dem Tor, konnte allerdings das Spielgerät eben nicht im Tor unterbringen.

Auch die zweite Hälfte startete kämpferisch, Torabschlüsse wurden allerdings Mangelware. In der 68. Minute machte Bad Endorf mit der ersten guten Gelegenheit dann das wichtige 2:0. Leonit Vokrri schickte über rechts Christian Heinl, der einen TuS-Verteidiger überlief und einen scharfen Ball in die Mitte brachte. Jakob Trebesius stand komplett frei und erhöhte.

Heinl setzte den Schlusspunkt - 3:0-Heimerfolg

Im weiteren Verlauf verlor die Partie wieder an Spielfluss, auf beiden Seiten wurde viel gewechselt und das Geschehen spielte sich wieder zumeist im Mittelfeld ab. In der 84. Spielminute setzte der TSV mit der nächsten und gleichzeitig letzten guten Chance noch einen dritten Treffer drauf.

Abermals Leonit Vokrri schloss aus halbrechter Position herzhaft ab und der TuS-Torwart konnte den Ball lediglich nach vorne abprallen. Christian Heinl war der Nutznießer und lupfte den Ball außerhalb des Strafraums ins leere Tor und sorgte so für den verdienten 3:0-Endstand.

PM TSV Bad Endorf

Kommentare