Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schiedsrichter nahm Elfmeter und rote Karte zurück

Achter Sieg in Serie: Spitzenreiter Waldkraiburg schlägt Engelsberg klar

Bilder vom Spiel VfL Waldkraiburg gegen DJK-SV Edling
+
Feierte ein klares Ausrufezeichen mit seinem Team und steuerte einen Treffer beim 5:1-Auswärtssieg gegen den TuS Engelsberg bei: Waldkraiburgs Kapitän Jusic.

Mit einer hoch konzentrierten Einstellung ging der VfL Waldkraiburg am vergangenen Samstag (15. Oktober) ins Spitzenspiel der Kreisliga 2 beim Aufsteiger und Tabellendritten TuS Engelsberg. Der Spitzenreiter aus der Industriestadt zeigte dem Gastgeber ganz klar die Grenzen auf und gewann am Ende hochverdient mit 5:1.

Engelsberg - In der ersten Viertelstunde der Partie passierte auf beiden Seiten nicht viel. Mit der ersten ernstzunehmenden Offensivaktion schlug der VfL gnadenlos zu. Eine Hereingabe von der linken Seite verpasste Topstürmer Codrin Peii im Zentrum noch knapp, doch hinter ihm war Marius Bindiu zur Stelle und schob in der 18. Spielminute überlegt zum 1:0 ein. 

Klimov und Peii konterten Engelsberger Abel

Nur sechs Minuten später schlugen die Gastgeber zurück. Ein Abspielfehler von Luciano Liquiliqui nutzte Markus Abel eiskalt aus. Im Strafraum umspielte der TuS-Kapitän VfL-Keeper Jakob Leibel, der für den verhinderten Stammtorwart Bekir Karatepe das Tor hütete, und glich in der 24. Spielminute aus.

Dieser Rückschlag brachte die Waldkraiburger aber nicht aus der Ruhe. Mit einem Doppelschlag in der 33. und 35. Minute stellte der VfL auf 3:1. Zunächst war Youngster Ruslan Klimov nach einer Ecke von Sebastian Jusic am langen Pfosten zur Stelle und traf aus kurzer Distanz. Nur 120 Sekunden später war es Codrin Peii vorbehalten mit seinem 10. Saisontreffer die Führung in der Torjägertabelle auszubauen.

Mit 3:1 für Waldkraiburg ging es in die Kabine

Noch vor der Pause zeigte Peii sein außergewöhnliches Können bei einem famosen Dribbling im Strafraum des Gegners, verpasste aber den rechtzeitigen Abschluss. Somit wurde beim Spielstand von 3:1 die Seiten gewechselt.

Nach der Pause brachte TuS-Trainer Stanley König mit Marc Abel seinen Top-Torjäger. Mit ihm kam mehr Schwung in die Angriffsbemühungen der Engelsberger und zwei gute Möglichkeiten zum Anschlusstreffer in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs.

Kurios: Schiedsrichter nahm Elfmeter und rote Karte zurück

In der 52. Minute klärte Verteidiger Phillip Dick einen Schuss von Sebastian Jusic auf der Linie vermeintlich mit der Hand ab. Zunächst zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und Dick die rote Karte. Nach Rücksprache mit seinem Linienrichter revidierte der Unparteiische Johannes Pöllmann aber seine Entscheidung und ließ die Partie mit einem Eckstoß weiterlaufen.

Doch der Druck des VfL stieg stetig an. In der 54. Minute setzte sich Peii auf der rechten Strafraumseite durch. Seinen Pass auf den mitgelaufenen Ante Petrovic grätscht TuS-Verteidiger Christian Feichtner unglücklich ins eigene Tor.

Ausrufezeichen des VfL: 5:1-Erfolg im Spitzenspiel

Den Schlusspunkt einer einseitigen Partie setzte Kapitän Sebastian Jusic, der mit einem Flachschuss aus 15 Metern das 5:1 erzielte.
Ein hochverdienter und beeindruckender Sieg des VfL vor einer Kulisse von 250 Zuschauern.

Die Gäste feierten den 8. Sieg in Folge und liegen mit 27 Punkten weiterhin auf dem 1. Tabellenplatz der Kreisliga 2. Nach zwei Unentschieden und einer Niederlage in den letzten 3 Spielen hat sich der TuS Engelsberg nach gutem Saisonstart vorerst aus dem Rennen um die Aufstiegsplätze verabschiedet.

PM VfL Waldkraiburg

Kommentare