SV 1966 Kay - ASV Piding (4:2)

Dritte Pleite von Piding in Serie

SV 1966 Kay - ASV Piding (4:2)
+
SV 1966 Kay - ASV Piding (4:2)

Für den ASV Piding endete das Auswärtsspiel gegen den SV 1966 Kay erfolglos. Das Heimteam gewann 4:2. Piding war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Im Hinspiel hatte Kay mit 3:0 die Oberhand behalten.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der SVK in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den achten Tabellenplatz. Der SV 1966 Kay bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sechs Siege, drei Unentschieden und acht Pleiten.

Der ASV muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Der Aufsteiger holte auswärts bisher nur zwei Zähler. Der Gast besetzt mit vier Punkten einen direkten Abstiegsplatz. In der Verteidigung des ASV Piding stimmt es ganz und gar nicht: 42 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Die Not des ASV Piding wird immer größer. Gegen den SV 1966 Kay verlor Piding bereits das dritte Ligaspiel am Stück.

Kay verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 21.03.2020 bei SG Schönau wieder gefordert. Der ASV trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den SV Mehring.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.



Top-Artikel der Woche: Kreisliga 2

Traunreuts Vorstand Tesche tritt ab: "Wollte dem Verein etwas zurückgeben"
Traunreuts Vorstand Tesche tritt ab: "Wollte dem Verein etwas zurückgeben"
Tamas Szabo kehrt zum FC Hammerau zurück - Arthur Hohla wechselt nach Thalgau
Tamas Szabo kehrt zum FC Hammerau zurück - Arthur Hohla wechselt nach Thalgau

Kommentare